Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.03.2007, 13:36

Bielefeld: Entwarnung bei Kucera

Rückendeckung für Geideck

Nach der 0:1-Niederlage in Mainz, der dritten in seiner erst vier Spiele andauernden Amtszeit, wurde viel über Frank Geideck spekuliert. Doch zunächst hält die Führungsspitze der stark abstiegsgefährdeten Arminia zum 39-Jährigen. Der wird bei den Ostwestfalen in der im Kampf um den Klassenerhalt richtungsweisenden Partie bei Alemannia Aachen aller Voraussicht nach auf der Bank sitzen.

Frank Geideck
Bleibt zunächst im Rampenlicht: Frank Geideck.
© dpaZoomansicht

"Unsere Leistung war für den Abstiegskampf einfach zu wenig", erklärte Geideck nach der 0:1-Niederlage im Abstiegsduell bei Mainz 05, der bislang glück- und erfolgslose Fußballlehrer (drei Punkte aus vier Partien) steht in der Kritik.

Rückendeckung erhält Geideck von Manager Reinhard Saftig, der den Abstiegskampf der Bielefelder weiter mit dem 39-Jährigen durchziehen will. "Natürlich sind wir in einer schwierigen Situation. Aber eine Trainer-Diskussion hilft uns in der Vorbereitung auf das wichtige Spiel nicht weiter", so Saftig.

Geideck hatte Mitte Februar das Amt von Thomas von Heesen übernommen, der nach der 0:1-Niederlage beim FC Bayern München seinen Rücktritt erklärt hatte. Der DSC-Coach schaffte es bislang aber nicht, die in der Rückrunde schwächelnde Arminia - in der Hinrunde noch Achter mit sieben Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsrang - auf Kurs zu bringen. Gegen die Abstiegskonkurrenten Bochum, Cottbus und Mainz setzte es Niederlagen, nur gegen Nürnberg konnte ein "Last-Minute-Sieg" verbucht werden.

"Ich bin nicht bereit, jede Woche aufs Neue klarzustellen, dass Frank Geideck auch im nächsten Spiel unser Trainer ist", ließ Saftig nach einer gemeinsamen Sitzung mit Finanzgeschäftsführer Roland Kentsch wissen.

Die Verantwortlichen der Bielefelder werden also zunächst mit Geideck den Weg gehen. Neun Spiele stehen noch aus - genug Möglichkeiten für die Arminen, nach drei Jahren Erstliga-Zugehörigkeit den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit zu verhindern.

Entwarnung bei Kucera

Helfen kann da in Aachen Mittelfeldspieler Radim Kucera. Die Knöchelverletzung, die sich der Tscheche in Mainz am vergangenen Samstag zugezogen hatte, stellte sich nach Vereinsangaben als harmlos und nicht als der zunächst befürchtete Bänderriss heraus. Kucera wird bereits am Mittwoch beim Tabellen-Vorletzten wieder ins Training einsteigen können.

13.03.07
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
 
28.06.16
Mittelfeld

Ingolstadt: Frankfurter Talent wechselt zu den Schanzern

 
28.06.16
Sturm

Berlin: Stürmer unterschreibt bis 2019

 
27.06.16
Abwehr

Darmstadt: 750.000 Ablöse

 
Zummack, Yannick
27.06.16
Torwart

 
1 von 31

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Antwort von Sky von: Zitus - 29.06.16, 07:21 - 2 mal gelesen
Re: R.I.P. "Karl Ranseier" von: Brazzo72 - 29.06.16, 07:20 - 0 mal gelesen
Re: R.I.P. "Karl Ranseier" von: Zitus - 29.06.16, 07:18 - 3 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter