Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.01.2007, 16:25

Cottbus: Linker Außenverteidiger mit viel Erfahrung

Energie holt Cvitanovic

Der FC Energie Cottbus hat nach Ervin Skela einen zweiten Spieler für die Rückrunde in der Bundesliga verpflichtet. Vom kroatischen Tabellenführer Dinamo Zagreb kommt der linke Außenverteidiger Mario Cvitanovic in die Lausitz. Der 31-Jährige erhält einen Vertrag bis 2008 beim FC Energie, das Arbeitspapier ist für die Erste und Zweite Liga gültig.

Mario Cvitanovic gegen Robin van Persie
In der Champions-League-Qualifikation an Arsenal gescheitert, nun in Cottbuser Diensten: Mario Cvitanovic (re., gegen Robin van Persie).
© imagoZoomansicht

Cvitanovic, der sieben Länderspiele für Kroatien bestritt, absolvierte alle 17 Hinrundenspiele für den Klub des deutschen Nationalspielers Jens Nowotny. Nach dem Trainerwechsel Brank Ivankovic für Josip Kuze fällt der Routinier nun jedoch ebenso wie der frühere Leverkusener Nowotny dem Verjüngungskurs des iranischen WM-Trainers zum Opfer. Nowotnys Vertrag war am Donnerstag aufgelöst worden.

An Stelle von Cvitanovic holte der kroatische Meister den zehn Jahre jüngeren Nikola Pokrivac (21) nach Zagreb. Kurios: An Pokrivac hatte der FC Energie im Sommer Interesse angemeldet. Nun fädelte der frühere Cottbuser Spielmacher Vasile Miriuta den Deal mit Cvitanovic ein.

Der neue Mann im Stadion der Freundschaft erhält einen Vertrag bis 2008 und ist ablösefrei. Manager Steffen Heidrich freute sich im Trainingslager im türkischen Antalya über den geglückten Transfer: "Das ist genau der Mann, den wir gesucht haben. Mit seiner Erfahrung wird er uns sehr weiterhelfen. Und dass er ablösefrei zu haben ist, ist ein absoluter Glücksfall." Cvitanovic soll schon am Sonntag im Finale des Antalya-Cups für seinen neuen Verein auflaufen.

Der erste Neuzugang während des Winter-Transferfensters, der Ex-Frankfurter Skela, befindet sich indes wegen seiner auffälligen Blutwerte zu näheren Untersuchungen in einer Essener Spezialklinik. Unabhängig vom Ausgang dieser Untersuchungen will Cottbus weiter auf den Mittelfeldspieler bauen, wie Trainer Petrik Sander am Rande des Trainingslagers bestätigte.

Der FC Energie Cottbus belegt nach Ablauf der Hinrunde mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone den viertletzten Rang der Bundesliga. Zum Rückrundenauftakt am 27. Januar empfängt der Aufsteiger in einem äußerst brisanten Duell den Drittletzten Borussia Mönchengladbach.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores

- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Ihr wärt sooo lächerlich, WENN von: TiSa667 - 12.12.18, 00:10 - 3 mal gelesen
Re: Var-Verbesserung von: bolz_platz_kind - 11.12.18, 23:47 - 16 mal gelesen
Re (6): Var-Verbesserung von: Tasmania_comes_back - 11.12.18, 23:43 - 16 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine