Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.06.2015, 12:08

Angreifer steigt bei der U 21 des 1. FC Köln als Co-Trainer ein

Helmes beendet seine Karriere - und beginnt eine neue

Gewissheit für alle Anhänger des 1. FC Köln: Patrick Helmes muss seine Laufbahn beenden. Der Angreifer erlitt vor einem Jahr in der Saisonvorbereitung einen Knorpelschaden in der Hüfte, dieser macht ein Comeback auf dem Rasen undenkbar. Somit nimmt die Karriere des gerade einmal 31-Jährigen ein trauriges und jähes Ende - nach zahlreichen Verletzungen und vielen Leidenszeiten. Den Rheinländern bleibt er aber erhalten - in neuer Funktion.

Patrick Helmes
Kölns Angreifer Patrick Helmes war zuletzt nur noch in zivil außerhalb des Spielfeldes zu sehen.
© imagoZoomansicht

Patrick Helmes hat eine schier beispiellose Verletzungsmisere hinter sich, kaum ein anderer Profi war derart vom Pech verfolgt wie der Kölner Angreifer: 2006 erlitt er einen Beinbruch, später nebst weniger schwerwiegenden Blessuren zwei Kreuzbandrisse.

Zuletzt legte ihn ein hartnäckiger Knorpelschaden in der Hüfte lahm - und verhinderte jede Minute auf dem Rasen in der zurückliegenden Spielzeit. Nun hat sich Helmes entschieden, seine Laufbahn ad acta zu legen. "Ich hatte eine wunderschöne Zeit als Profi. Nach meiner Verletzung habe ich sehr hart gearbeitet, um noch einmal auf den Platz zurückzukehren", sagte der 13-malige deutsche Nationalspieler. Letztlich musste er sich aber eingestehen: "Mein Körper lässt das nicht zu."

Ich halte die beiden für eine echte Bereicherung und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.U-21-Coach Martin Heck über Patrick Helmes und Uwe Grauer

In der Bundesliga brachte er es für Bayer Leverkusen auf 28 Tore und sechs Assists in 57 Spielen, für den VfL Wolfsburg auf 13 Treffer und zwei Vorlagen in 28 Partien. Auch seine Bilanz bei den Geißböcken kann sich sehen lassen: 92 Spiele, 47 Tore und 18 letzte Pässe. Mit ihm verliert der FC eine Identifikationsfigur - allerdings nur auf dem Rasen. Denn er bleibt dem Klub erhalten: als Co-Trainer der U 21 in der Regionalliga West. "Es war jetzt Zeit, mich neu zu orientieren", erklärte der Torjäger, "ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und darüber, weiter beim 1. FC Köln zu sein."

Grauer kommt von Schalke 04 in die Domstadt

Bei der Reserve trifft Helmes auf Ex-Profi Uwe Grauer, der von der U 17 des FC Schalke 04 nach Köln kommt und als zweiter Assistenzcoach das Trainerteam der U 21 um Cheftrainer Martin Heck komplettiert. "Ich halte die beiden für eine echte Bereicherung und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit", erklärte Heck, "Patrick Helmes hat einen großen Erfahrungsschatz, von dem unsere Spieler profitieren werden. Und Uwe Grauer weiß durch seine langjährige Arbeit als Nachwuchstrainer, wie man junge Spieler entwickelt und verbessert." Am kommenden Montag steigt die Mannschaft mit einem Laktattest auf der Ostkampfbahn in die Vorbereitung ein.

lei

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Helmes

Vorname:Patrick
Nachname:Helmes
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:01.03.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine