Frauen

Larissa Mühlhaus wechselt aus Hamburg nach Bremen

20 Treffer in der abgelaufenen Saison

Zweitliga-Torschützenkönigin Mühlhaus wechselt aus Hamburg nach Bremen

Jubelt künftig für den SV Werder Bremen: Larissa Mühlhaus.

Jubelt künftig für den SV Werder Bremen: Larissa Mühlhaus. IMAGO/Beautiful Sports

Dass die Frauen des Hamburger SV bis zwei Spieltage vor dem Ende der abgelaufenen Saison noch vom direkten Durchmarsch in die Bundesliga träumen durften, war vor allem einer Spielerin zu verdanken: Larissa Mühlhaus , der in 26 Einsätzen stolze 20 Treffer gelangen. Damit sicherte sich die 21-Jährige mit großem Abstand die Torjägerkanone der 2. Frauen-Bundesliga vor Luca Birkholz von Vizemeister Carl Zeiss Jena (13 Tore).

In der kommenden Saison müssen die Hamburgerinnen allerdings ohne ihre Lebensversicherung im Sturm auskommen - denn die verlässt den Verein und schließt sich dem unliebsamen Rivalen aus Bremen an. Am Dienstag verkündete Werder die Verpflichtung der Stürmerin.

Podcast
Podcast
Viel Kick, wenig Rush: Warum war England so schwach?
16:56 Minuten
alle Folgen

2017 war Mühlhaus innerhalb der Stadtgrenzen aus der Jugend des FC St. Pauli zum HSV gekommen. Damals zahlte sich der Wechsel zum Rivalen aus, in 80 Pflichtspielen für die Rothosen gelangen ihr 62 Treffer und der Sprung in die deutsche U-19-Auswahl, mit der sie 2022 zur Europameisterschaft reiste. Dort scheiterte die Mannschaft in der Gruppe an Schweden und Norwegen.

"Larissa ist eine junge, torgefährliche Stürmerin. Wir freuen uns, dass sie ihren nächsten Entwicklungsschritt in die Bundesliga bei uns macht und sind überzeugt davon, dass wir kommende Serie von ihr Tore bejubeln können", lobt Birte Brüggemann, Leiterin Frauen- und Mädchenfußball beim SVW, die Neuverpflichtung.

Mühlhaus will von erfahrenen Teamkolleginnen lernen

Mühlhaus selbst freute sich auf eine "neue Challenge" in einer Mannschaft mit "sehr viel Potenzial". In der abgelaufenen Saison erreichten die Bremerinnen Rang 7. "Für mich ist es das erste Jahr Bundesliga. Ich möchte mich weiterentwickeln. Bei Werder spielen einige erfahrene Spielerinnen, die mir dabei helfen können und dann hoffe ich, dass wir eine tolle Saison spielen." Zu Vertragsinhalten machten die Bremer keine Angaben.

Mühlhaus ist bereits Sommer-Neuzugang Nummer fünf. Zuvor hatte der SV Werder die Verpflichtungen von Caroline Siems (Abwehr), Verena Wieder (Angriff, beide Bayer 04 Leverkusen), Amira Arfaoui (Mittelfeld, 1. FC Nürnberg) und Sharon Beck (Mittelfeld, 1. FC Köln) bekanntgegeben.

dza

Die Bundesliga-Torschützenköniginnen seit 2006