3. Liga

"Zweite Heimat Rostock": Kolke verlängert bei Hansa

Kapitän bindet sich bis Juni 2023

"Zweite Heimat Rostock": Kolke verlängert bei Hansa

Der Kapitän bleibt an Bord: Hansa-Kapitän Markus Kolke hat in Rostock verlängert.

Der Kapitän bleibt an Bord: Hansa-Kapitän Markus Kolke hat in Rostock verlängert. imago images

Mit der Verpflichtung von Markus Kolke hat Hansas Sportvorstand Martin Pieckenhagen einen richtig dicken Fisch an Land gezogen: Seit seiner Ankunft an der Ostsee hat Kolke alle möglichen 52 Ligapartien von der ersten bis zur letzten Minute bestritten und schaffte als notenbester Torhüter den Sprung in die kicker-Elf der Saison 2019/20. Das Vertrauen der sportlichen Führung in den Keeper sowie dessen Wertschätzung innerhalb der Mannschaft wurde auch durch dessen Wahl zum neuen Hansa-Kapitän vor dieser Saison deutlich.

Demenstprechend freudig fiel der Kommentar von Pieckenhagen auf der Klub-Website aus. "Er hat sich von Anfang an mit dem Verein identifiziert und ist seit dem ersten Tag einer unserer Leistungsträger. Als unumstrittener Führungsspieler ist er auch in der Hierarchie innerhalb der Mannschaft unverzichtbar." Zudem zeigte sich Pieckenhagen zufrieden, auf der "wichtigen" Position des Torhüters für zwei Jahre Klarheit geschafft zu haben.

Kolke will mit Hansa "noch mehr erreichen"

Kolke begründete seine Verlängerung auch mit der Aussicht, mit Hansa "noch mehr erreichen" zu wollen. "Alle Bedingungen dafür sind hier gegeben", sagte er. Doch auch das Private habe eine Rolle gespielt. "Ausschlaggebend für meine Entscheidung war aber auch, dass meine Familie und ich uns sehr wohl hier oben an der Küste fühlen und Rostock für uns eine zweite Heimat geworden ist", sagte Kolke, der mit 262 Drittligapartien Rekordtorhüter der 3. Liga ist.

Nach 14 Spieltagen mischt Hansa Rostock in der Spitzengruppe mit, das Ziel von Kolke ist also durchaus realistisch. Zuletzt musste die Hansa-Kogge bei Wehen Wiesbaden (1:2) einen Rückschlag hinnehmen. Diesen gilt es nun, am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Meppen auszumerzen.

jer

Von Kolke bis Mölders: Die kicker-Elf der Saison