Bundesliga

Doppelter Booster für Bayer Leverkusen

Leverkusens Profis und der Staff frischen COVID-19-Impfung auf

Zwei klare Signale: Doppelter Booster für Bayer

"Wichtig ist es, mit diesem Drive weiterzufahren": Gerardo Seoane jubelt in Leipzig mit seinen Spielern.

"Wichtig ist es, mit diesem Drive weiterzufahren": Gerardo Seoane jubelt in Leipzig mit seinen Spielern. AFP via Getty Images

Diese Kampfansage ersparte sich Gerardo Seoane. Auch wenn Florian Wirtz kürzlich erklärte, die Meisterschaft noch nicht so ganz abgeschrieben zu haben. "Das lasse ich im Raum stehen", sagte der Trainer auf Nachfrage, der das Spiel mit Bayer 04 als Titelkandidaten nicht mitspielen wollte.

So packte der 43-Jährige das Thema trotz des überzeugenden 3:1-Erfolges in Leipzig gar nicht erst an und erklärte nur: "Im ersten Drittel der Meisterschaft haben die Medien ja sehr viel dafür getan, uns als möglichen Meister-Kandidaten auszurufen. Das können sie wieder machen. Das überlasse ich anderen. Wir beschränken uns auf unsere Arbeit, uns zu verbessern. Wichtig ist es, mit diesem Drive weiterzufahren."

Leverkusen ist jetzt das beste Auswärtsteam der Liga

Vom Titel möchte Seoane also nichts wissen. Dass Bayer mit dem Sieg bei RB ein Signal gesetzt hat, wollte er aber nicht in Abrede stellen. Der Auftritt sein ein Zeichen gewesen, aber "vor allem an uns selbst. An die Überzeugung, an der wir ständig arbeiten. Auch an die Botschaft, dass wir uns in den letzten Wochen stetig gesteigert haben, uns als Gruppe gegen diese Widerstände gestemmt haben", so der Schweizer angesichts der bewältigten Ergebniskrise und Verletztenmisere.

Fakt ist: Bayer ist mit 15 Zählern das beste Auswärtsteam der Liga, rangiert aber in der Heimtabelle mit nur neun Punkten auf Platz 14. Der Sieg in Leipzig war nach Heimniederlagen gegen Bayern München (1:5), den BVB (3:4) und Wolfsburg (0:2) der erste in dieser Saison gegen einen der vier Champions-League-Teilnehmer. Und damit auch ein Booster fürs Tableau, in dem die Werkself nach zwischenzeitlich nur zwei Punkten aus vier Partien jetzt wieder auf den dritten Platz vorgerückt ist.

Booster-Aktion im laufenden Wettbewerb

Sportlich haben die Leverkusener am Sonntag für einen Schub gesorgt. Am Montag gab es für Bayer den nächsten Booster. Schuf der Klub doch für seine Profis, die wie der komplette Staff alle gegen COVID-19 geimpft sind, die Möglichkeit, sich ihre Booster-Impfung in der BayArena abzuholen.

Angesichts der verschärften pandemischen Lage ein klares Zeichen nach innen wie nach außen. Besonders, weil Bayer die Aktion nicht bis zur Winterpause hinausschob, sondern in der laufenden Wettkampfphase durchzog.

Am Montag bekamen von den Spielern bis hin zum Mannschaftskoch alle die dritte Impfung, bei denen es aufgrund der zeitlichen Abfolge sinnvoll war. Am Freitag wird der Klub zudem seinen rund 300 Mitarbeitern das entsprechende Angebot machen. Klare Signale von Bayer.

Stephan von Nocks

Unfassbarer Haaland: Die Toptorjäger nach 50 BL-Spielen - und wo Lewandowski stand