Bundesliga

Rückkehr von Felix Zwayer steht in den Sternen

Zuletzt hatte der FIFA-Referee noch zwei Ansetzungen ausgeschlagen

Zwayer-Rückkehr steht in den Sternen

Die öffentlichen Anfeindungen haben ihm sehr zugesetzt: Schiedsrichter Felix Zwayer.

Die öffentlichen Anfeindungen haben ihm sehr zugesetzt: Schiedsrichter Felix Zwayer. imago images/ULMER Pressebildagentur

Nach der Leitung des Bundesliga-Spitzenspiel Dortmund gegen Bayern am 6. Dezember war Zwayer heftig kritisiert sowie verbal unter anderem von BVB-Profi Jude Bellingham heftig attackiert worden. Er sah sich in der Folge Hass, Hetze und gar einer Morddrohung im Internet ausgesetzt.

Drei Tage später pfiff der 40-Jährige noch das Europa-League-Spiel zwischen Real Sociedad und der PSV Eindhoven - sein bislang letzter Einsatz. Nach inzwischen sechs Wochen Auszeit, die Zwayer laut Schiedsrichterchef Lutz Michael Fröhlich "selbstbestimmt" eingelegt hat, stellt sich die Frage: Wann pfeift Zwayer wieder? Zuletzt hatte er zwei Ansetzungswünsche Fröhlichs noch ausgeschlagen.

Wann Zwayer zurückkehrt, ist im Moment nicht abzuschätzen. Nach kicker-Informationen rechnen Schiedsrichter-Verantwortliche beim DFB  mit Zwayers Rückkehr in den Wochen nach der Ligapause Ende Januar. Doch das ist überhaupt noch nicht sicher. Im Gegenteil, zum jetzigen Stand ist nichts auszuschließen, selbst ein Karriereende des FIFA-Referees nicht. Die öffentlichen Anfeindungen haben ihm sehr zugesetzt, der Spaß an einer Tätigkeit im Fußball ist zumindest vorübergehend verlorengegangen.

Thomas Roth, Carsten Schröter-Lorenz