Tennis

Zverev scheitert im Viertelfinale an Titelverteidiger Djokovic

Australian Open

Zverev scheitert im Viertelfinale an Titelverteidiger Djokovic

Wieder im Halbfinale: Novak Djokovic.

Wieder im Halbfinale: Novak Djokovic. imago images

Nach den souveränen Leistungen in den vorherigen Runden kam Alexander Zverev auch gegen Novak Djokovic gut rein, holte sich gleich das erste Aufschlagspiel des Serben und behielt in einem spannenden Tie-Break die Nerven zum Satzgewinn.

Die Nummer eins der Welt schlug schnell zurück, ließ Zverev in Satz zwei fast keine Chance und gewann mit 6:2. Auch der Deutsche hatte darauf jedoch die passende Antwort und schaffte es in Satz drei erneut, Djokovic das erste Aufschlagspiel zu klauen. Doch in den entscheidenden Momenten war der achtmalige Australian-Open-Champion stets voll da, zerstörte erst vor Wut seinen Schläger und entschied Satz drei dann doch für sich.

Das Bild wiederholte sich auch in Abschnitt vier nach fast drei Stunden. Erneut startete Zverev perfekt und führte 3:0. Erneut schlug Djokovic zurück und wehrte beim Stand von 3:4 oder 5:6 in Satz vier Break- und Satz-Bälle ab. Zverev musste zumeist reagieren und spulte ein enormes Pensum ab, machte insgesamt deutlich mehr Meter als Djokovic, der sein bestes Tennis zeigte, wenn es nötig war. Und so gewann er auch den entscheidenden Tie-Break zum 3:1-Sieg.

Zverev hatte seine Chancen, am Ende war Djokovic, 17-maliger Grand-Slam-Champion und Titelverteidiger, aber einfach zu gut.

mkr