Regionalliga

Zurück zu den Wurzeln: Aalen holt Kundruweit aus Ulm

Spielte bereits acht Jahre in der Jugend des VfR

Zurück zu den Wurzeln: Aalen holt Kundruweit aus Ulm

Ab Sommer wieder in Aalen: Levin Kundruweit (#14).

Ab Sommer wieder in Aalen: Levin Kundruweit (#14). picture alliance / Eibner-Pressefot

Bis Sommer 2020 durchlief Kundruweit acht Jahre lang die Nachwuchsmannschaften des VfR Aalen, dann schloss er sich der U 19 des SSV Ulm 1846 Fußball an. Im vergangenen Sommer schaffte er den Sprung ins Regionalliga-Team der Spatzen, nach Ablauf seines Vertrags kehrt er nun aber zu seinem Jugendverein zurück. In Aalen unterschreibt der 20-jährige Stürmer ein Arbeitspapier bis Sommer 2023.

"Ich bin brutal glücklich, wieder hier bei meinem Jugendverein zu sein", freut sich Kundruweit, der auch in Aalen mit der Rückennummer 14 auflaufen wird, über seine Rückkehr. Zudem hätten ihm die Gespräche mit dem Trainer und den Verantwortlichen ein "sehr gutes Gefühl gegeben".

"Wollen Spielern aus der Region eine Chance geben"

VfR-Trainer Tobias Cramer berichtete über sehr professionelle persönliche Gespräche mit Kundruweit. Außerdem merkte er an: "Wir wollen den Spielern der Region, zu denen Levin gehört, eine Chance geben, sich in der Regionalliga Südwest zu präsentieren. Für sein Alter hat Levin eine hungrige und strukturelle Art den Fußball zu leben, daher freuen wir uns sehr, dass er sich für die Unterschrift entschieden hat und hoffen, dass er sich, den Verein und die Mannschaft positiv weiterentwickelt."

kon