Int. Fußball

Zum Barça-Start: Miralem Pjanic positiv auf Coronavirus getestet

Bosnier muss für zwei Wochen pausieren

Zum Barça-Start: Pjanic positiv auf Coronavirus getestet

Als Meister Richtung Barcelona aufgebrochen: Miralem Pjanic.

Als Meister Richtung Barcelona aufgebrochen: Miralem Pjanic. imago images

Ronald Koeman soll Barça zurück auf den erfolgreichen Fußballpfad führen - und kann dabei auf die Dienste von Neuzugang Miralem Pjanic, der nach einem Deal mit Juve (Arthur wechselt dafür nach Turin) zu den Blaugrana gekommen ist.

Zum Start seines neuen Abenteuers muss der 30-jährige Passgeber, Aufbauspieler und Standardexperte allerdings direkt aussetzen - und zwar wegen eines positiven Coronatests. Das teilte der FCB an diesem Sonntagabend offiziell mit. Der Mittelfeldspieler habe den Test am Samstag durchgeführt, nachdem er sich "etwas unwohl" gefühlt habe. Derzeit befinde der 30-Jährige sich "bei guter Gesundheit".

Der ehemalige Roma- und Lyon-Akteur, der sich aus Italien mit vier Scudetti sowie zwei Pokalsiegen verabschiedet hat, wird nun erst einmal 15 Tage in häusliche Quarantäne gehen, ehe der Routinier (281 Serie-A-Spiele, 72 Champions-League-Partien) das Training mit seinen Kollegen aufnehmen kann.

Beim FC Barcelona waren zuvor bereits der französische Weltmeister Samuel Umtiti und der ehemalige Schalker Jean-Clair Todibo positiv auf das Coronavirus getestet worden.

mag

Die internationalen Trikots für die Saison 2020/21