Regionalliga

Kickers Offenbach: Stadion bekommt ursprünglichen Namen zurück

Kickers spielen künftig wieder im "Stadion am Bieberer Berg"

Zum 100. Geburtstag: OFC-Stadion bekommt ursprünglichen Namen zurück

Bekommt seinen ursprünglichen Namen zurück: Das Stadion am Bieberer Berg in Offenbach.

Bekommt seinen ursprünglichen Namen zurück: Das Stadion am Bieberer Berg in Offenbach. imago images

Wie der Regionalligist am Montag bekanntgab, werden ab sofort die Banden am Spielfeld als auch die Werbetafeln über den Eingängen des Stadions und der Außenfassade ausgetauscht, zudem bekommt die Spielstätte ein neues Logo.

Anlass ist der 100. Geburtstag des Stadions am 21. Mai 2021. 90 Jahre lang hieß die traditionsreiche Spielstätte "Stadion am Bieberer Berg", ehe sie 2011 abgerissen und im Anschluss durch einen Neubau ersetzt wurde. Dieser trug dann den Sponsorennamen "Sparda-Bank-Hessen-Stadion". Im April 2020 hatte der Namensgeber und die Betreibergesellschaft den Namen in "Kommt-Gesund-Wieder-Stadion" geändert, um während der Corona-Pandemie eine positive Botschaft zu senden.

Seit Beginn 2021 hat der einstige Sponsor die Namensrechte nicht mehr inne. Durch die Unterstützung mehrerer Partner bekommt der "Bieberer Berg" nun also wieder seinen ursprünglichen Namen zurück und wird diesen bis Ende des Jahres tragen. "Wir freuen uns, dass trotz der Corona-Krise ein solch besonderes Bündnis Fan-Wünsche wahr werden lässt und die Heimat unseres Vereins in diesem Jahr wieder ihren alten Namen tragen darf", wird OFC-Präsident Joachim Wagner in der Vereinsmitteilung zitiert.

Die Kickers Offenbach liegen derzeit auf Tabellenplatz vier der Regionalliga Südwest und haben noch Außenseiterchancen auf den Aufstieg in die 3. Liga.

mib