Bundesliga

VfL Bochum: Was Bella Kotchap schnellstens lernen muss

Bochums Innenverteidiger fit für den Härtetest bei den Bayern

Zu grün: Was Bella Kotchap schnellstens lernen muss

Hatte zuletzt zwei durchwachsene Auftritte: Armel Bella Kotchap.

Hatte zuletzt zwei durchwachsene Auftritte: Armel Bella Kotchap. imago images/Sven Simon

Ein Krampf in der Wade stoppte den Youngster bei der 1:3-Niederlage gegen die Berliner, am Dienstag aber absolvierte der U-21-Nationalspieler schon wieder die Trainingseinheit zusammen mit den Kollegen an der Castroper Straße.

Die ersten vier Bundesligaspiele verliefen für den 19-Jährigen nicht gerade nach Wunsch; nun wartet der Härtetest bei den Bayern, noch dazu ohne seinen angestammten Partner Maxim Leitsch, der wegen muskulärer Probleme auch in München noch nicht spielen kann. So bleibt es wohl beim Innenverteidiger-Duo Bella Kotchap und Vasilios Lampropoulos. Ein echter Härtetest also für den Aufsteiger und speziell für die Defensiv-Abteilung, und auch hier setzt Thomas Reis auf einen schnellen Lerneffekt.

Reis moniert Bochumer Naivität

Insgesamt sei seine Mannschaft bei der ersten Heim-Niederlage in einigen Situationen zu grün, zu naiv gewesen, moniert Reis zu Recht. Das gilt speziell auch für Bella Kotchap, der beim zweiten Gegentreffer mit einem langen Schlag wohl hätte klären können, und sich beim dritten Gegentor ins Gefecht stürzen wollte, obwohl er da schon angeschlagen und eigentlich nicht einsatzbereit war.

Zwei, dreimal setzte der Innenverteidiger aus dem Bochumer Talentwerk in der Schlussphase an, um den Berliner Angriff zu stören, konnte aber wegen eines Krampfes wohl nicht anständig eingreifen und irritierte mit seinen Attacken die eigenen Mitspieler. Hier, merkte Reis an, hätte Bella Kotchap den Berliner Angriff mit einem Foul wohl unterbinden können. "Im Prinzip macht er ja keine schlechten Spiele", findet Reis, "aber in einigen Situationen ist er halt zu unerfahren, das ist ja auch nachvollziehbar."

Kämpfen - mit allen erlaubten Mitteln.

Thomas Reis

Nicht nur in diesem Punkt muss Bella Kotchap, muss die gesamte Mannschaft schnell lernen, fordert der Coach. "Die Naivität muss weg. Wir müssen mit aller Entschlossenheit um die Punkte kämpfen, mit allen erlaubten Mitteln, so wie es Hertha uns vorgemacht hat."

Dabei helfen könnte am Samstag auch wieder Danny Blum, der schon auf der Zielgeraden der Aufstiegssaison wegen hartnäckiger Wadenbeschweren hatte pausieren müssen. Für den Spieltagskader gegen Berlin hatte es noch nicht gereicht, doch in München wird der Flügelstürmer womöglich seine ersten Einsatzminuten der neuen Saison erleben.

Oliver Bitter

Klub für Klub: Diese Bundesliga-Verträge laufen 2022 aus