Bundesliga

Zorniger dementiert Unterschrift: "Es gibt nichts Neues"

Zorniger soll ab Sommer VfB-Coach werden

Zorniger dementiert Unterschrift: "Es gibt nichts Neues"

Alexander Zorniger

Übernimmt er ab Sommer beim VfB: Alexander Zorniger ist Stuttgarts erste Wahl. imago

Kürzlich stellte Robin Dutt klar: "Wir konzentrieren uns nur auf den Klassenerhalt." Der Sportvorstand des VfB umgeht sämtliche Personalfragen - sei es zum künftigen Stuttgarter Trainer, zu neuen Spielern oder zu potenziellen Abgängen. Zu alldem wollte sich Dutt nicht äußern.

Zorniger und der VfB haben nach kicker-Informationen Einigung über eine Zusammenarbeit ab Sommer 2015 getroffen. Allerdings wurde vereinbart, solange Stillschweigen zu bewahren, bis klar ist, in welcher Liga die Schwaben in der kommenden Saison spielen werden.

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern Bayern München
73
2
Wolfsburg VfL Wolfsburg
61
3
Leverkusen Bayer 04 Leverkusen
54
Trainersteckbrief Stevens
Stevens

Stevens Huub

Trainersteckbrief Zorniger
Zorniger

Zorniger Alexander

Nachdem die "Stuttgarter Nachrichten" am Mittwochabend vermeldet hatten, dass der Vertrag mit Zorniger bereits unterschrieben sei, meldete sich der VfB-Coach in spe via Facebook zu Wort: "Da wollte wieder jemand seine eigene Meldung am Trainertag haben. Es gibt nichts Neues", so Zorniger auf seinem privaten Account.

Zorniger war zuletzt im Unterhaus für RB Leipzig verantwortlich. Seit 2012 saß der Coach auf der Trainerbank der Sachsen und führte den Klub aus der Regionalliga in die 2. Liga. Auch beim VfB hat er eine Vergangenheit: Unter Markus Babbel war er von Juli bis Dezember 2009 Co-Trainer.

lei/George Moissidis