Regionalliga

Ziel Bundesliga: Kaito Mizuta wechselt in die U 23 von Mainz 05

"Irgendwann in der Mainzer Arena spielen"

Ziel Bundesliga: Mizuta wechselt in die U 23 von Mainz 05

Will in Mainz den Sprung in den Profikader schaffen: Kaito Mizuta.

Will in Mainz den Sprung in den Profikader schaffen: Kaito Mizuta. imago images

Seit Sommer 2019 ist Kaito Mizuta beim SV Straelen unter Vertrag. Mit dem Sportverein stieg der Japaner vergangene Saison auf und hatte mit elf Toren einen entscheidenden Anteil am Erfolg. In der Regionalliga West feierte er dieses Jahr seine Premierensaison - 36 Partien absolvierte er bis dato. Elf Mal netzte er in der vierthöchsten Spieklasse ein, acht weitere Tore legte er auf. Genügend Gründe also für den FSV, um den 21-Jährigen zu verpflichten.

Wie der Verein am Donnerstag bekanntgab, wechselt Mizuta zur neuen Saison in die Regionalliga Südwest zur U 23 der Mainzer. Am Bruchweg erhält der offensive Außenbahnspieler zudem einen Profivertrag bis 2024.

Spielersteckbrief Mizuta
Mizuta

Mizuta Kaito

Regionalliga West - 39. Spieltag
Regionalliga West - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Rot-Weiss Essen Rot-Weiss Essen
84
2
Borussia Dortmund II Borussia Dortmund II
82
3
Preußen Münster Preußen Münster
74

Mizuta bringt Tempo und technsiche Qualität mit

"Kaito hat uns bei allen Sichtungen positiv überzeugt", kommentierte Volker Kersting, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, die Verpflichtung des Japaners: "Er bringt als vielseitig einsetzbarer Offensivspieler jede Menge Tempo und eine hohe technische Qualität mit. Wir freuen uns, dass er sich als sehr begehrter Spieler trotz namhafter Konkurrenz für Mainz 05 entschieden hat und seine Entwicklung hier fortsetzen möchte."

Klares Ziel: Profimannschaft von Mainz 05

Auch Mizuta erläuterte seinen Wechsel: "Ich freue mich sehr auf meinen nächsten Karriereschritt in Mainz. Trotz zahlreicher Anfragen fiel meine Entscheidung auf den FSV, weil ich bei den Gesprächen mit Volker Kersting, Jan Siewert und Bartosch Gaul ein sehr gutes zwischenmenschliches Gefühl hatte und die Durchlässigkeit zu den Profis sehr hoch ist. Mein Ziel ist klar: irgendwann in der Mainzer Arena zu spielen. Dafür werde ich täglich hart arbeiten." Aus der letztjährigen Regionalliga-Mannschaft schafften beispielweise Leandro Barreiro und Jonathan Burkhardt den Durchbruch im Bundesliga-Team. Beide wurden in der Spielzeit 2020/21 ausschließlich im Oberhaus eingesetzt.

kon