U 21

Young Lions drehen bei der U-21-EM in Polen nach dem 0:1-Rückstand gegen die Slowakei auf - England auf Kurs in Gruppe A

U-21-EM in Polen, Gruppe A

Young Lions drehen nach Rückstand auf

Aus 0:1 mach 2:1: Die englische U 21 hat gegen die Slowakei den Spieß umgedreht.

Aus 0:1 mach 2:1: Die englische U 21 hat gegen die Slowakei den Spieß umgedreht. imago

Schwieriger Modus, nur 0:0 gegen Schweden zum Auftakt und dann auch noch ein 0:1-Rückstand gegen die Slowakei: Auf der englischen U 21 lastete bei der Europameisterschaft in Polen früh immenser Druck. Die stolze Fußballnation, die sich zuletzt mit dem U-20-WM-Titel und dem damit verbundenen ersten großen Nationalmannschaftstriumph seit dem WM-Sieg 1966 belohnt hatte , musste dieses Tal aber durchschreiten. Denn der slowakische Martin Chrien ließ den englischen Zug Richtung Halbfinale mit seinem 1:0 in der 23. Minute bereits abfahren - und brachte seine Nation nach dem 2:1 gegen Gastgeber Polen mit zwischenzeitlich sechs Punkten voll auf Kurs.

Doch die Young Lions bewiesen nach einer durchschnittlichen ersten Halbzeit eindrucksvoll Moral - und kamen mit dem Mut zum Risiko bärenstark zurück: Zunächst glich Alfie Mawson von Swansea City mit seinem zweiten Schuss binnen weniger Sekunden zum 1:1 aus (50.). In der 61. Minute war es dann Nathan Redmond vom FC Southampton, der England nach einem Solo und mit einem leicht abgefälschten Schuss in Führung hievte.

U-21-Europameisterschaft - Vorrunde, 2. Spieltag
U-21-Europameisterschaft - Tabelle - Gruppe A
Pl. Verein Punkte
1
England England
4
2
Slowakei Slowakei
3
3
Schweden Schweden
2
Spielersteckbrief Redmond
Redmond

Redmond Nathan

Spielersteckbrief Chrien
Chrien

Chrien Martin

Spielersteckbrief Mawson
Mawson

Mawson Alfie

Beim 2:1 blieb es, womit sich die Young Lions in der Gruppe A wieder in Position brachten und fortan mit vier Punkten aussichtsreich im Rennen ums Halbfinale liegen.

mag