21:07 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Yeremy
Kopfball
Vorbereitung Alfonso Pedraza
Villarreal

21:17 - 16. Spielminute

Tor 0:2
Gerard
Kopfball
Vorbereitung Parejo
Villarreal

21:46 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Young Boys)
Aebischer
Young Boys

22:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
S. Hefti
für Lefort
Young Boys

22:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Alberto Moreno
für Coquelin
Villarreal

22:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Rieder
für C. Martins
Young Boys

22:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Kanga
für Siebatcheu
Young Boys

22:35 - 77. Spielminute

Tor 1:2
Elia
Rechtsschuss
Vorbereitung Rieder
Young Boys

22:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Mandi
für Raul Albiol
Villarreal

22:45 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Villarreal)
Rulli
Villarreal

22:46 - 88. Spielminute

Tor 1:3
Alberto Moreno
Linksschuss
Vorbereitung Danjuma
Villarreal

22:47 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Moi Gomez
für Yeremy
Villarreal

22:49 - 90. + 2 Spielminute

Tor 1:4
Samu Chukwueze
Linksschuss
Vorbereitung Gerard
Villarreal

22:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Samu Chukwueze
für Danjuma
Villarreal

22:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Young Boys)
Mambimbi
für Fassnacht
Young Boys

YBB

VIL

Champions League

Villarreal schlägt Young Boys nach offenem Schlagabtausch

Keeper Rulli überzeugt

Villarreal schlägt Young Boys nach offenem Schlagabtausch

Starker Rückhalt: Villarreal-Keeper Rulli parierte mehrmals stark.

Starker Rückhalt: Villarreal-Keeper Rulli parierte mehrmals stark. picture alliance/KEYSTONE

Bern-Coach David Wagner wechselte im Vergleich zum 1:1 gegen den FC Luzern auf zwei Positionen, Camara und Lefort liefen anstelle von Hefti und Bürgy auf.

Villarreals Trainer Unai Emery veränderte sein Team im Gegensatz zur 1:2-Heimniederlage gegen CA Osasuna dreimal: Alfonso Pedreza, Raul Abiol und Coquelin spielten für Alberto Moreno, Mandi und Trigueros.

Nur Villarreal trifft in wilder erster Hälfte 

Villarreal war direkt im Spiel, Bern wirkte in der Anfangsviertelstunde schläfrig. So kamen sowohl Yeremy (6.), als auch Parejo (16.) im Strafraum der Schweizer sträflich frei zum Kopfball und hatten keine Mühe einzunicken. Das Tor zum 0:2 rüttelte die Young Boys jedoch wach, das Spiel wurde zu einem offenem Schlagabtausch. Chancen durch Garcia (25.) und Danjuma (29.) sorgten für Spannung vor beiden Toren. 

In der Folge übernahmen die Gastgeber immer mehr die Kontrolle und spielten sich viele gute Chancen heraus, die beste landete nach einem wuchtigen Abschluss von Aebischer in der 31. Minute am Lattenkreuz. Mindestens der Anschlusstreffer wäre in dieser Phase verdient gewesen, den Young Boys fehlte schlussendlich jedoch die Konsequenz im Abschluss und das berühmte Quäntchen Glück. So ging die Partie mit 2:0 für Villarreal in die Pause.  

Bern kommt nochmal ran - und geht dann K.-o.

Gruppe F

Die Young Boys machten nach der Pause da weiter, wo sie davor aufgehört hatten. Zwar kam auch das "Gelbe U-Boot" zu Chancen, die beste hatte Pedraza in der 51. Minute, doch Angriff um Angriff rollte in den 20 Minuten nach der Halbzeitpause auf das spanische Tor zu. Keeper Rulli rettete mehrmals glänzend (50., 57., 64.). 

Bern lief die Zeit davon, in der 77. Minute kamen die Schweizer dann durch Elia zum verdienten Anschlusstreffer. Anschließend warfen die Young Boys alles nach vorne, das nutzte Villarreal in der Schlussphase eiskalt aus. Das 1:3 in der 88. Minute durch Moreno war der K.-o.-Schlag für die Gastgeber, danach setzte Villarreal durch Chukwueze (92.) sogar noch einen drauf. So einseitig wie das 4:1-Endergebnis vermuten lassen würde, war das Spiel insgesamt aber nicht. Villarreal konnte durch den Sieg an Bern und Atalanta vorbeiziehen und belegt nun den zweiten Platz der Gruppe F hinter Manchester United. 

Raul Albiol muss vom Feld getragen werden

Der Sieg der Spanier wurde jedoch von einer Verletzung überschattet, Kapitän Raul Abiol wurde in der 83. Minute von einem Schuss im Gesicht getroffen und blieb liegen. Der 36-Jährige musste mit einer Trage vom Feld transportiert werden.

Tore und Karten

0:1 Yeremy (6', Kopfball, Alfonso Pedraza)

0:2 Gerard (16', Kopfball, Parejo)

1:2 Elia (77', Rechtsschuss, Rieder)

1:3 Alberto Moreno (88', Linksschuss, Danjuma)

1:4 Samu Chukwueze (90' +2, Linksschuss, Gerard)

Young Boys Bern
Young Boys

von Ballmoos - Moumi Ngamaleu, M. A. Camara, Lauper, Lefort , U. Garcia - Aebischer , C. Martins , Fassnacht - Siebatcheu , Elia

FC Villarreal
Villarreal

Rulli - Foyth, Raul Albiol , Pau - Yeremy , Parejo, Capoue, Coquelin , Alfonso Pedraza - Gerard , Danjuma

Schiedsrichter-Team
Sergei Karasev

Sergei Karasev Russland

Spielinfo

Stadion

Stadion Wankdorf

Zuschauer

27.398

Für die Schweizer geht es am Samstag (18 Uhr) in der Liga mit dem Heimspiel gegen Lausanne weiter. Villarreal gastiert drei Stunden später bei Athletic Bilbao. Das Rückspiel in Spanien steigt am 2. November.

Das waren die 20 Finalisten für den Golden-Boy-Award