Bundesliga

Xabi Alonso warnt vor Stuttgart und sein Team vor Müßiggang

Leverkusens Trainer rechnet mit Problemen

Xabi Alonso warnt vor Stuttgart und sein Team vor Müßiggang

Voll bei der Sache: Bayer-Trainer Xabi Alonso.

Voll bei der Sache: Bayer-Trainer Xabi Alonso. IMAGO/Uwe Kraft

Wenn Bayer 04 am Samstag den VfB Stuttgart empfängt, kann der Werkslub einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller machen. Mit einem Sieg, es wäre der dritte innerhalb von sieben Tagen, könnte man den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle herstellen.

Gelingt Bayer der dritte Dreier in Serie, hätte die Mannschaft von Xabi Alonso innerhalb einer Woche genauso viel Zähler ergattert wie in den zwölf Partien zuvor - und die zwischenzeitlich akuten Abstiegssorgen zumindest vorerst abgeschüttelt. Bei einer Niederlage droht wieder direkter Kontakt zu den letzten drei Plätzen.

Für uns ist es das wichtigste Spiel.

Xabi Alonso

Ohne diesen Negativdruck arbeiten und spielen zu können, wäre ein großer Vorteil. Folglich stuft Leverkusens Trainer die Partie extrem hoch ein. "Für uns ist es das wichtigste Spiel", sagt der Spanier, "wir müssen konzentriert sein. Wir müssen sehr aktiv sein. Das Spiel ist sehr wichtig für die Tabelle. Wir müssen den letzten Einsatz bringen."

Doch gerade daran hatte es auch beim 2:1-Derbysieg in Köln am Mittwoch zumindest 45 Minuten lang gehapert. "Okay, wir haben in Köln gewonnen. Es war ein super Derby-Sieg, aber die erste Hälfte war nicht gut", mahnt Xabi Alonso, "wir hatten vor der Halbzeit nicht nur Probleme mit der Intensität, sondern auch damit, den Ball zu halten", analysiert der 40-Jährige und fordert: "Diese Fehler können wir nicht noch einmal machen."

Zumal Xabi Alonso den Gegner in höchsten Tönen lobt: "Ich bin bereit für morgen, aber auch nervös, weil wir diese Mentalität und diese Konzentration aus der zweiten Hälfte nochmal brauchen. Auf dem höchsten Niveau, weil Stuttgart eine gute Mannschaft ist. Sie stehen in der Tabelle nicht so weit oben, wie sie es verdienen würden."

Ob der Weltmeister von 2010 das Loblied auf den VfB singt, weil er die zuletzt erstarkten Schwaben so hoch einschätzt, oder weil er Zweifel daran hat, dass seine Akteure - wie nach dem 5:0-Sieg gegen Union Berlin in der ersten Hälfte in Köln geschehen - nicht die richtige Haltung mitbringen, ist am Ende egal. Im schlechtesten Fall wird der VfB dem Werksklub genauso Probleme bereiten, wie Bayer 04 sich selbst.

Xabi Alonso nimmt es mit Humor

Wie lange er noch dafür brauche, bis seine Mannschaft dauerhaft mit voller Energie agieren werde, wurde der seit gut einem Monat fungierende Coach gefragt. Xabi Alonso antwortete mit Humor. "Wir haben noch 26 Stunden bis zum Spiel. Mehr Zeit habe ich nicht dafür", sagte er und verriet, welchen Appell er an sein Team gerichtet hat: "Wir haben heute gesprochen. Vieles liegt an den Beinen, aber auch am Herz und am Kopf. Wir fühlen, dass wir diesen letzten Einsatz brauchen, um das letzte Spiel vor der Pause hinzukriegen."

Xabi Alonso geht davon aus, dass seine Spieler alles und das auch über die kompletten 90 Minuten investieren: "Es waren zwei intensive Monate, aber es ist es wert, mit Vollgas zu spielen." Die Vorderleute von Kapitän und Torhüter Lukas Hradecky müssen morgen (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) beweisen, dass sie diese essentielle Botschaft ihres Chefs nicht nur gehört, sondern auch verstanden haben.

Lesen Sie auch: Xabi Alonso lobt Frimpong als Unterschiedsspieler

Stephan von Nocks

Thumbnail

Beste Eintracht aller Zeiten? Markus Krösche exklusiv über den Frankfurter Weg

alle Videos in der Übersicht