2. Bundesliga

Wurde Kinsombi rassistisch beleidigt? Schalke prüft Vorwürfe

Ein Zuschauer hat angebliche Schmährufe angezeigt

Wurde Kinsombi rassistisch beleidigt? Schalke prüft Vorwürfe

Auf dem Platz lief es nicht rund: HSV-Profi David Kinsombi.

Auf dem Platz lief es nicht rund: HSV-Profi David Kinsombi. imago images/Uwe Kraft

David Kinsombi vom HSV soll auf Schalke rassistisch beleidigt worden sein. Ein Zuschauer hat nach Angaben von Schalke 04 bei der für solche Vorfälle eingerichteten Anlaufstelle "Steh auf" während der Partie angezeigt, dass es Schmährufe - in diesem Fall Affenlaute - gegen den 25-Jährigen gegeben habe. "Es wurden sofort zusätzliche Ordner in den Block geschickt, die aber keine weiteren Rufe mehr hörten", erklärte Schalke-Sprecher Marc Siekmann auf dpa-Anfrage.

Allerdings konnte der Zuschauer keine detaillierten Angaben machen, woher die Laute genau gekommen seien. "Es handelt sich um einen schwerwiegenden Vorwurf. Wir prüfen das mit aller Sorgfalt und versuchen das aufzuklären. Und die Polizei ermittelt ebenfalls", meinte Siekmann.

Für Kinsombi war das Spiel auf Schalke nach 71 Minuten beendet, der Mittelfeldspieler des HSV wurde vorzeitig ausgewechselt (kicker-Note 4,5).

nik/dpa