Bundesliga

"Wunschkandidaten": Hermann und Geppert assistieren Terzic

BVB komplettiert Trainerteam

"Wunschkandidaten": Hermann und Geppert assistieren Terzic

Er schaffte jüngst mit dem Dortmunder Erzrivalen den Aufstieg in die Bundesliga: Peter Hermann (li., im Gespräch mit Roman Weidenfeller).

Er schaffte jüngst mit dem Dortmunder Erzrivalen den Aufstieg in die Bundesliga: Peter Hermann (li., im Gespräch mit Roman Weidenfeller). imago images

Seit dem 23. Mai steht fest, dass Edin Terzic in Zukunft wieder die Profis von Borussia Dortmund an der Seitenlinie anführen wird. Mit dem restlichen Trainerteam ließ sich der BVB bewusst Zeit - um jetzt seine "erklärten Wunschkandidaten für eine Zusammenarbeit" präsentieren zu können.

Hermann kennt die Bundesliga wie kaum ein Zweiter. In mehr als drei Jahrzehnten im Profibereich, in denen er bewusst zumeist als Co-Trainer fungierte, kommt der 70-Jährige auf knapp 1000 Partien in den höchsten beiden nationalen Spielklassen sowie dem DFB-Pokal und weitere 200 in den europäischen Klubwettbewerben. Die größten Erfolge feierte Hermann an der Seite von Jupp Heynckes, zuletzt arbeitete er für drei Monate auf Schalke.

Seine Rolle als Co-Trainer der deutschen U-20-Nationalmannschaft wird Hermann komplett aufgeben. "Peter ist ein Trainer-Urgestein, der schon alles erlebt und gewonnen hat", wird Meikel Schönweitz, Cheftrainer U-Nationalmannschaften, zitiert: "Wir sind froh, dass er seine Erfahrung in den vergangenen drei Jahren in die Nachwuchsförderung des DFB eingebracht hat. Wir wussten den Austausch mit Peter stets zu schätzen und werden diesen auch weiterhin aufrechterhalten. Wir lassen ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen. Sicherlich hätten wir seine Expertise gerne noch länger in unserem Team gehalten, andererseits zeigt diese Verpflichtung auch, welche Kompetenz wir in unserem Trainerteam haben."

Geppert hatte seinerseits bereits in der Saison 2020/21 zu Terzics Assistenten gezählt, als dieser die Profi-Mannschaft als Interimslösung noch zum DFB-Pokalsieg und in die Champions League führte. Von dieser knapp halbjährigen Unterbrechung abgesehen, hat der 38-Jährige seit 2016 die U 17 des BVB verantwortet und in dieser Zeit einmal die deutsche Meisterschaft der B-Junioren gewonnen (2018) sowie ein weiteres Mal das Finale erreicht (2019).

Am 27. Juni will der BVB die Vorbereitung auf die neue Saison aufnehmen.

msc

Das sind die Trainer der Bundesligisten 2022/23