Mehr Sport

Woods wird beim Comeback 18., will künftig regelmäßig spielen

Golf-Turnier auf den Bahamas

Woods wird beim Comeback 18. und will künftig regelmäßig spielen

Gastgeber und Teilnehmer: Tiger Woods bei der Hero World Challenge in Nassau.

Gastgeber und Teilnehmer: Tiger Woods bei der Hero World Challenge in Nassau. Getty Images,

Tiger Woods hat nach acht Monaten Verletzungspause sein Comeback auf den Bahamas mit einem 18. Rang beendet. Der 47-jährige Kalifornier benötigte bei seinem eigenen Turnier im Albany Golf Club mit einem Gesamtergebnis von 288 Schlägen allerdings 20 Schläge mehr als der Sieger Scottie Scheffler (268). Der Weltranglistenerste aus den USA gewann vor Österreichs Ryder-Cup-Spieler Sepp Straka (271) und dem US-Amerikaner Justin Thomas (272). 20 Top-Golfer der PGA-Tour waren bei dem Einladungsturnier von Woods in der Karibik am Start.

Wichtiger als das Resultat ist für Woods aber die Erkenntnis, dass sein Körper und der operierte rechte Fuß die vier anstrengenden Tage gut überstanden haben. Das Turnier war für die langjährige Nummer eins der Welt der erste Wettkampf nach der verletzungsbedingten Aufgabe beim Masters in Augusta im April und der anschließenden Fuß-Operation.

Ich bin noch etwas eingerostet.

Tiger Woods

"Ich bin noch etwas eingerostet", sagte Woods, der am Sonntag wie immer im roten Shirt und schwarzer Hose zur Schlussrunde antrat. "Aber es hat wieder viel Spaß gemacht, sich mit den Jungs hier zu messen." Woods' Plan ist es, im kommenden Jahr ein Turnier pro Monat zu spielen. Das gebe im genügend Zeit, sich zwischen den Turnieren zu regenerieren, erklärte er. In knapp zwei Wochen wird Woods, der in der aktuellen Weltranglist einen Sprung vom 1328. auf den 898. Rang gemacht hat, erst einmal gemeinsam mit seinem inzwischen 14 Jahre alten Sohn Charlie beim Familienturnier der PGA-Tour in Orlando/Florida antreten.

AKtuelle Ergebnisse

Europa-Tour in Sydney/Australien (1,7 Mio. Australische Dollar, Endstand nach 5 Runden:

1. Joaquin Niemann (Chile) 271 Schläge/n. Stechen über 2 Löcher (66+69+70+66); 2. Rikuya Hoshino (Japan) 271 (68+68+65+70); 3. Min Woo Lee (Australien) 273 (67+64+70+72); 4. Adam Scott (Australien) 274 (71+68+67+68); Laurie Canter (England) 274 (70+67+69+68); Grant Forrest (Schottland) 274 (65+71+70+68); 7. Lucas Herbert (Australien) 275 (68+69+66+72); 8. Sam Brazel (Australien) 276 (70+65+70+71); Jason Scrivener (Australien) 276 (72+64+69+71); Alex Fitzpatrick (England) 276 (68+68+66+74); Alexander Levy (Frankreich) 276 (66+71+72+67); Yuto Katsuragawa (Japan) 276 (67+70+70+69); Ryo Hisatsune (Japan) 276 (69+67+71+69); Adrian Meronk (Polen) 276 (73+68+69+66); Julian Suri (USA) 276 (71+69+70+66); ... 17. Philipp Katich (St. Leon-Rot) 278 (68+71+71+68); Marc Hammer (Ötigheim) 144 (72+72)

Europa-Tour, South African Open in Johannesburg (1,5 Mio. US-Dollar, Par 72), 4 Runden:

1. Dean Burmester (Südafrika) 277 Schläge (70+74+65+68); 2. Jesper Svensson (Schweden) 280 (68+67+74+71); Ryan Van Velzen (Südafrika) 280 (72+65+70+73); Renato Paratore (Italien) 280 (69+71+70+70); 5. Matteo Manassero (Italien) 281 (68+68+73+72); Louis De Jager (Südafrika) 281 (67+71+70+73); Jayden Trey Schaper (Südafrika) 281 (70+70+67+74); Frederic Lacroix (Frankreich) 281 (69+68+75+69); Alejandro Del Rey (Spanien) 281 (70+74+69+68); 10. Francesco Laporta (Italien) 282 (69+71+69+73); Thriston Lawrence (Südafrika) 282 (70+71+74+67); ... 17. Nick Bachem (Neunkirchen-Seelscheid) 284 (75+66+71+72); Matthias Schmid (Herzogenaurach) 284 (70+68+71+75); 31. Frederik Schott (Düsseldorf) 286 (74+69+70+73); 45. Marcel Schneider (Pleidelsheim) 288 (72+71+72+73); 57. Maximilian Rottluff (Meerbusch) 290 (73+71+75+71); Alexander Knappe (Paderborn) 150 (75+75)

Weltrangliste:

1. (1) Scottie Scheffler (USA) 10,6909 Durchschnittspkt.; 2. (2) Rory McIlroy (Nordirland) 9,1292; 3. (3) Jon Rahm (Spanien) 8,3100; 4. (4) Viktor Hovland (Norwegen) 6,9449; 5. (5) Patrick Cantlay (USA) 5,9224; 6. (6) Xander Schauffele (USA) 5,7327; 7. (7) Max Homa (USA) 5,0014; 8. (8) Matthew Fitzpatrick (England) 4,8026; 9. (9) Brian Harman (USA) 4,5091; 10. (10) Wyndham Clark (USA) 4,2548; ... 99. (98) Yannik Paul (Mannheim) 1,1511; 102. (100) Stephan Jäger (München) 1,1428; 145. (146) Matthias Schmid (Herzogenaurach) 0,8725; 151. (151) Marcel Siem (Ratingen) 0,8328; 180. (181) Hurly Long (Heidelberg) 0,7192; 189. (190) Maximilian Kieffer (Düsseldorf) 0,7007; 225. (234) Nick Bachem (Neunkirchen-Seelscheid) 0,6036; 238. (242) Marcel Schneider (Pleidelsheim) 0,5734; ... 898. (1328.) Tiger Woods (USA) 0,1069

aho, dpa, sid

Der Hype um den Tiger - Bilder vom Augusta Masters 2022