Bundesliga

Wollscheid spielt ab Sommer in Leverkusen

Nürnberg: Verteidiger unterschrieb Fünfjahresvertrag

Wollscheid spielt ab Sommer in Leverkusen

Philipp Wollscheid gegen STefan Kießling

Bald Kollegen: Der Noch-Nürnberger Wollscheid (li.) gegen Leverkusens Kießling. picture alliance

So in Leverkusen, über das Interesse Bayers berichtete der kicker exklusiv bereits im April. Nun ist der Wechsel perfekt, ab Sommer 2012 wird der Innenverteidiger für die Werkself spielen.

Beide Klubs bestätigten am Mittwoch auf ihren Websites den Transfer. Wollscheid, der seit Sommer 2009 beim Club spielt, wird im kommenden Sommer das Frankenland verlassen und für fünf Jahre bei Bayer Leverkusen anheuern.

Trainersteckbrief Hecking
Hecking

Hecking Dieter

Spielersteckbrief Wollscheid
Wollscheid

Wollscheid Philipp

Bayer 04 Leverkusen - Vereinsdaten
Bayer 04 Leverkusen

Gründungsdatum

01.07.1904

Vereinsfarben

Rot-Weiß-Schwarz

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Wollscheid debütierte vor fast exakt einem Jahr, am 20. November 2010, in der Bundesliga. Allerdings verlief sein erster Einsatz für den Club alles andere als positiv, für seine Leistung bei der 1:3-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern erhielt er die Note 5,5.

Anschließend stabilisierte sich der 1,94 Meter große Modellathlet aber und gehörte zu einem der Garanten für den Aufschwung des neunmaligen deutschen Meisters in der Rückrunde der Saison 2010/11. In allen folgenden Partien gehörte er zur Startelf, am Ende stand ein kicker-Notenschnitt von 3,03. Hinter den beiden Dortmundern Nationalspielern Mats Hummels und Marcel Schmelzer war der damit notenbester Verteidiger in der Eliteklasse.

Sein kometenhafter Aufstieg weckte auch das Interesse anderer Bundesligisten. Bereits am 11. April berichtete der kicker exklusiv über das Interesse von Bayer Leverkusen an Wollscheid. Dementieren wollte die Meldung zum damaligen Zeitpunkt niemand ernsthaft. Und nun wurde Vollzug vermeldet.

zum Thema

"Philipp hat uns frühzeitig in offenen und ehrlichen Gesprächen über seinen Wechselwunsch informiert", wird Nürnbergs Vorstandsmitglied Martin Bader auf der FCN-Website zitiert. "Wir haben ihm deutlich versucht aufzuzeigen, dass er bei uns einen Vertrag bis 2014 hat und welchen sportlichen und wirtschaftlichen Wert er für uns besitzt. Wir haben aber gemerkt, dass er gerne den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen möchte, was für uns nachvollziehbar ist."

"Wir sind der festen Überzeugung, dass Bayer 04 mit Philipp Wollscheid einen der talentiertesten und besten Innenverteidiger Deutschlands unter Vertrag genommen hat. Er besitzt großes Potenzial und wird zur weiteren Stärkung unserer Defensive entscheidend beitragen", erklärte Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser auf der Leverkusener Website. Holzhäuser lobte im gleichen Atemzug besonders das gute und professionelle Verhältnis zum 1. FC Nürnberg, die Gespräche seien in einer "angenehmen und konstruktiven Atmosphäre" abgelaufen.

Einzig über die Details des Vertrags wurden keine Angaben gemacht. Die beteiligten Parteien vereinbarten Stillschweigen. Da Wollscheid aber beim Club noch einen Vertrag bis Juni 2014 besitzt, kann von einer einstelligen Millionensumme im mittleren Bereich ausgegangen werden.

Der gebürtige Saarländer Philipp Wollscheid stieß im Sommer 2008 zum 1. FC Saarbrücken. Dort wurde er von den Scouts des 1. FC Nürnberg entdeckt. Ein Jahr später wechselte er zum Altmeister, wo er über die U 23 an die Profimannschaft herangeführt wurde.