Bundesliga

Wolfsburgs Sturmjuwel Osimhen: Meniskus-OP

Verletzter Nigerianer ist ab dem 1. Januar spielberechtigt

Wolfsburgs Sturmjuwel Osimhen: Meniskus-OP

Musste am Meniskus operiert werden: Wolfsburgs Winterneuzugang Victor Osimhen.

Musste am Meniskus operiert werden: Wolfsburgs Winterneuzugang Victor Osimhen. imago

Die Integration ist schon in vollem Gange. Victor Osimhen ist im Training des VfL Wolfsburg bereits seit geraumer Zeit mit von der Partie, es lässt sich bereits erahnen, welch Potenzial der Angreifer besitzt. Seit einigen Tagen jedoch ist von dem Nigerianer nichts mehr zu sehen. Das hat einen Grund: Er musste am Meniskus operiert werden.

Der Stürmer, der sich bei der U-17-WM im vergangenen Jahr in Chile als Torschützenkönig in den Fokus gespielt hatte, muss eine mehrwöchige Trainingspause einlegen. Anfang Januar aber, wenn Osimhen spielberechtigt ist, soll er wieder zur Verfügung stehen. Wolfsburg hatte sich Anfang des Jahres beim Kampf um das Sturmjuwel gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt, sicherte sich für rund 3,5 Millionen Euro die Dienste des Teenagers von der Ultimate Strikers Academy. Obendrein schloss der Bundesligist einen Kooperationsvertrag mit der Akademie in Nigeria.

Thomas Hiete

Spielersteckbrief Osimhen
Osimhen

Osimhen Victor

VfL Wolfsburg - Vereinsdaten
VfL Wolfsburg

Gründungsdatum

12.09.1945

Vereinsfarben

Grün-Weiß