Bundesliga

Wolfsburger Winterwechsel? Der Stand bei Sarr, Cozza - und Lacroix

Unzufriedene Spieler - die möglichen Abgänge der Niedersachsen

Wolfsburger Winterwechsel? Der Stand bei Sarr, Cozza - und Lacroix

Hat er Wechselabsichten? Wolfsburgs Maxence Lacroix

Hat er Wechselabsichten? Wolfsburgs Maxence Lacroix IMAGO/Eibner

Kaum hat die Winterpause begonnen und die Öffnung des Transferfensters steht bevor, da kommen schon die ersten Gerüchte auf über mögliche Transfers. Und klar: Auch der VfL Wolfsburg wird sich mit dem Thema Winterwechsel beschäftigen.

Oder, wie es Trainer Niko Kovac mit Blick auf die beginnende Wechselphase sagt: "Dann gibt es sehr unzufriedene Spieler, die dann sagen, sie möchten verliehen werden, sie möchten weg. Das bedeutet dann gleichzeitig, dass man vielleicht aktiv werden wird. Wenn einige gehen, müssen vielleicht einige kommen. Oder wenn man niemanden gehen lässt, dann braucht auch keiner zu kommen." So einfach ist das Geschäft. Dass es beim VfL Spieler gibt, die sich mit einem Abschied beschäftigen, das liegt auf der Hand.

Abgang von Sarr? Kein völlig abwegiger Gedanke

Am Donnerstag kamen erste Meldungen auf, wonach Sommerleihe Amin Sarr (fünf Einsätze, 98 Minuten Einsatzzeit), der sportlich bislang fast keine Rolle spielte und seit Wochen mit einer Knieverletzung ganz raus ist, schon wieder vor dem Abschied steht. Bis zum VfL ist dies jedoch noch nicht durchgedrungen, bislang gibt es noch Anzeichen dafür, dass der 22-Jährige, bis Saisonende von Olympique Lyon ausgeliehen, nach nur wenigen Monaten schon wieder den Abflug macht.

Wenngleich: Völlig abwegig erscheint der Gedanke angesichts des bisherigen sportlichen Nutzens auch nicht. Für diesen Fall müssen die Verantwortlichen um Geschäftsführer Marcel Schäfer und Sportdirektor Sebastian Schindzielorz die Situation im Sturm betrachten. Hinter Torjäger Jonas Wind steht aktuell sonst nur Dzenan Pejcinovic, wie auch Abwehrspieler Felix Lange ein potenzieller Leihkandidat, zur Verfügung, im Februar soll Lukas Nmecha wieder mitmischen. Angesichts seiner Historie ist dies jedoch zwangsläufig ein Comeback mit Fragezeichen.

Gesprächsbereitschaft in der Personalie Cozza

Sicher gesprächsbereit wären die Wolfsburger Kaderplaner in der Personalie Nicolas Cozza. Der Linksverteidiger, der im vergangenen Winter aus Montpellier kam, konnte sich bislang nicht durchsetzen, kam in dieser Saison lediglich in fünf Spielen für 214 Minuten zum Einsatz. Hinten links ist der Franzose bestenfalls die Nummer drei - wenn der Brasilianer Rogerio ausfällt, rückt in der Regel Joakim Maehle von rechts auf diese Position.

Podcast
Podcast
Wie geht's gegen Schottland? Eure Fragen zum deutschen EM-Auftakt
15:12 Minuten
alle Folgen

Fischer ist noch ohne Saisoneinsatz

Hinter Maehle wiederum ist Ridle Baku die erste Alternative, was die Situation für Kilian Fischer kompliziert macht. Der Rechtsverteidiger fehlte zunächst lange wegen einer Meniskus-Operation und wartet nun, seit er wieder fit ist, vergeblich auf seinen ersten Saisoneinsatz. Schalke 04 wird als Interessent ins Gespräch gebracht, doch wie auch bei Stürmer Sarr gilt: Weder hat sich in Wolfsburg bislang ein Klub gemeldet, noch ist einer der Spieler mit einem Wechselwunsch auf die Verantwortlichen zugekommen.

Lacroix wechselt den Berater - Kaminski ist schwer unglücklich

Das gilt auch für Maxence Lacroix. Auffällig ist jedoch: Der Franzose, der in der Vergangenheit regelmäßig mit einem Abgang geliebäugelt hat, wechselte kürzlich seine Berateragentur, wird nun von der Unique Sports Group um Gordon Stipic-Wipfler betreut. Nicht selten ist ein solcher Vorgang ein Indiz dafür, dass sich ein Spieler auch sportlich verändern möchte. Im Winter kommt ein Abgang von Lacroix, Stand jetzt, aber keinesfalls infrage.

Gedanken machen wird sich mit Blick auf die bevorstehende Europameisterschaft indes auch Jakub Kaminski. Der Shootingstar der Vorsaison ist schwer unglücklich mit seiner Situation, kam in elf Partien lediglich für 165 Minuten zum Einsatz - deutlich zu wenig, um sich nachhaltig für den polnischem EM-Kader zu empfehlen.

Thomas Hiete

Bilder zur Partie VfL Wolfsburg gegen Bayern München