Bundesliga

Wolfsburger Winter-Test: Von Portugal nach Augsburg

In der Liga ging’s hitzig zu gegen den FCA

Wolfsburger Winter-Test: Von Portugal nach Augsburg

Der VfL Wolfsburg testet am 14. Januar gegen den FC Augsburg.

Der VfL Wolfsburg testet am 14. Januar gegen den FC Augsburg. IMAGO/Philippe Ruiz

Der VfL Wolfsburg gehört zu den Mannschaften der Stunde in der Bundesliga, als Tabellensiebter startet das Team von Trainer Niko Kovac ins neue Jahr. Am 2. Januar nehmen die Niedersachsen dann das Training wieder auf, schon drei Tage später heißt es dann: Ab in die Sonne! Vom 5. bis 13. Januar bezieht der VfL sein Trainingslager an der portugiesischen Algarve-Küste. In Almancil bereitete sich der Klub bereits 2019 unter Bruno Labbadia und 2020 unter Oliver Glasner auf die Rückrunde vor.

Anschließend bestreitet der VfL einen Test auf Augenhöhe: Von Portugal aus geht es nicht direkt in die Heimat, sondern zunächst einmal nach Süddeutschland. Am 14. Januar trifft das Kovac-Team auf den Ligakonkurrenten FC Augsburg.

Ein Wiedersehen mit den Fuggerstädtern und Ex-Spieler Elvis Rexhbecaj, gegen den es Anfang Oktober in einer hitzigen Partie, in der Coach Kovac mit FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter aneinandergeraten war, ein 1:1-Unentschieden gegeben hat. Es war das zweite Spiel der noch immer anhaltenden Serie von mittlerweile acht Ligapartien am Stück, die der VfL nicht verloren hat. Im Winter will Kovac die Basis dafür schaffen, dass es erfolgreich weitergeht.

Thomas Hiete

Drei Zweitligisten dabei: Die WM-Abstellungen der deutschen Klubs