Frauen

Wolfsburg nutzt Bayern-Ausrutscher - Bremen überrascht Leverkusen

17. Spieltag - Flyeralarm Frauen-Bundesliga

Wolfsburg nutzt Bayern-Ausrutscher - Bremen überrascht Leverkusen

Nach dem Sieg gegen Freiburg nur noch zwei Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter: Die Wölfinnen.

Nach dem Sieg gegen Freiburg nur noch zwei Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter: Die Wölfinnen. imago images

Die Wolfsburgerinnen ließen sich vom Freiburger Blitzstart - Kayikci erzielte die Führung in der zweiten Minute - nicht verunsichern und drehten noch vor der Pause die Partie. Pajors Doppelpack (8., 24.) brachte den VfL auf die Siegerstraße, ehe Huth in der 63. Minute den 3:2-Sieg perfekt machte, durch den Wolfsburg bis auf zwei Zähler an den Spitzenreiter aus München heranrückt. Die Bayern hatten am Samstag bei der 2:3-Niederlage gegen Hoffenheim die ersten Punkte in dieser Saison liegen gelassen.

Turbine Potsdam, das noch eine theoretische Chance auf die Champions League hat, löste die Pflichtaufgabe gegen Tabellenschlusslicht Duisburg denkbar knapp mit 1:0. Cercis früher Treffer (4.) reichte dem 1. FFC gegen den MSV, der somit auch im 18. Saisonspiel ohne Dreier bleibt. Weniger Mühe hatten Eintracht Frankfurt (4:0 gegen Sand) und die SGS Essen (3:1 gegen Meppen).

Eine kleine Überraschung gelang den Bremer Frauen, die Bayer Leverkusen bezwangen und damit nun einen großen Puffer (acht Punkte) auf die Abstiegsplätze haben. Beim 2:1-Sieg stellten Gidion (7.) und Toth (23.) früh die Weichen auf Sieg. Nikolics Anschlusstreffer in der 50. Minute verhalf Bayer 04 nicht mehr zu etwas Zählbarem.

tom