Bundesliga

Bundesliga: VfL Wolfsburg macht Tim Siersleben zum Profi

Das VfL-Talent hat schon Routinier Bruma überflügelt

Wolfsburg macht Siersleben zum Profi

Talentierter Innenverteidiger: Tim Siersleben.

Talentierter Innenverteidiger: Tim Siersleben. imago images

Auf seine ersten Minuten in der Bundesliga wartet er noch, zehnmal (inklusive DFB-Pokal und Europa-League-Qualifikation) stand Tim Siersleben bislang immerhin schon im Spieltagskader und trainiert ansonsten voll mit bei den Wolfsburger Bundesligaprofis. Zu denen er nun auch ganz offiziell gehört: Siersleben, dessen ursprünglicher Kontrakt 2021 ausgelaufen wäre, unterzeichnete einen Profivertrag bis 2024. "Tim hat sich seit seinem Wechsel zum VfL Wolfsburg in allen Jahrgangsstufen mit Nachdruck empfohlen und ist mittlerweile im Profikader mit dabei. Mit seinen beharrlichen Leistungen und seinem Fleiß hat er sich diesen Vertrag redlich verdient", erklärt VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer.

2016 wechselte Siersleben als damals 16-Jähriger von Magdeburg ins Wolfsburger NLZ und entwickelte sich zu einem der Top-Talente. In der Regionalliga bestritt der 20-Jährige in der vergangenen Saison insgesamt 23 Partien, seit dieser Spielzeit ist Siersleben fest bei Trainer Oliver Glasner im Bundesligakader dabei und konnte bereits in so manchem Testspiel auf sich aufmerksam machen.

Spielersteckbrief Siersleben
Siersleben

Siersleben Tim

VfL Wolfsburg - Vereinsdaten
VfL Wolfsburg

Gründungsdatum

12.09.1945

Vereinsfarben

Grün-Weiß

VfL Wolfsburg - Termine

Sohn eines Magdeburger Profis

Einen weiteren Erfolg, den Siersleben bereits verbucht hat: In der Abwehr-Hierarchie steht der Sohn des früheren Magdeburger DDR-Oberliga-Profis Frank Siersleben (feiert am heutigen Dienstag seinen 60. Geburtstag) in Wolfsburg bereits vor Routinier Jeffrey Bruma (29), muss sich hinter John Anthony Brooks, Maxence Lacroix und Marin Pongracic aber noch gedulden.

Was offensichtlich kein Problem darstellt. "Ich bin überglücklich und ehrlich gesagt ein Stück weit auch stolz. Hätte mir jemand, als ich vor vier Jahren herkam, angeboten, in Wolfsburg zum Profi zu werden, dann hätte ich das sofort unterschrieben", wird Siersleben auf der VfL-Homepage zitiert. "Über das Vertrauen, das der Verein in mich setzt, freue ich mich riesig. Ich fühle mich hier unheimlich wohl und nehme den Vertrag als Anreiz, weiter hart zu arbeiten und für den VfL Gas zu geben."

Thomas Hiete

Jüngste Bundesliga-Torschützen: Wirtz löst "Platzhirsch" Sahin ab