Bundesliga

Wolfsburg holt Dejagah zurück

Mittelfeldspieler unterschreibt zunächst bis Saisonende

Wolfsburg holt Dejagah zurück

Heuert noch einmal beim VfL Wolfsburg an: Ashkan Dejagah.

Heuert noch einmal beim VfL Wolfsburg an: Ashkan Dejagah. imago

"Wir sehen uns im Training", kündigte Dejagah am Montag zunächst via Instagram an. In der offiziellen Pressemitteilung der Niedersachsen erklärte er dann: "Ich freue mich wahnsinnig, wieder hier in Wolfsburg zu sein und bin heiß auf die Bundesliga. Der VfL befindet sich momentan in einer schwierigen Situation und ich will helfen, dass wir da schnellstmöglich rauskommen."

Der Mittelfeldspieler hatte den VfL im Sommer 2012 Richtung England verlassen. Nach zwei Jahren beim FC Fulham zog es ihn weiter nach Katar zu Al-Arabi Doha. Die Wolfsburger, für die Dejagah bislang 132 Bundesligaspiele (18 Tore, 18 Assists) bestritt, hatten den Deutsch-Iraner 2007 von Hertha BSC geholt.

Spielersteckbrief Dejagah
Dejagah

Dejagah Ashkan

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München Bayern München
46
2
RB Leipzig RB Leipzig
42
3
Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt
35

Mit Ashkan haben wir einen erfahrenen Spieler verpflichtet, der für den VfL Wolfsburg brennt und ein absoluter Teamplayer ist.

Sportdirektor Olaf Rebbe

"Wir haben in den vergangenen Tagen immer wieder gesagt, dass wir noch einmal auf dem Transfermarkt agieren, wenn sich spontan neue Möglichkeiten auftun oder sich kreative Lösungen anbieten", betonte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe: "Mit Ashkan haben wir jetzt einen erfahrenen Spieler verpflichtet, der für den VfL Wolfsburg brennt und ein absoluter Teamplayer ist."

Erstes Training am Dienstagvormittag

Am Dienstagvormittag ab 10 Uhr wird Dejagah erstmals mit der Mannschaft trainieren, danach wird er offiziell vorgestellt. VfL-Coach Valerien Ismael meint: "Es ist klar, dass er sich zunächst erst wieder eingewöhnen muss, wobei ich davon überzeugt bin, dass das schnell bei ihm gehen wird."

Zuvor hatte der Bundesligist, der mit dem 1:2 gegen Augsburg am Samstag einen Rückschlag hinnehmen musste, bereits Yunus Malli (1. FSV Mainz 05), Riechedly Bazoer (Ajax Amsterdam) und Paul-Georges Ntep (Stade Rennes) verpflichtet. Zudem darf Victor Osimhen, dessen Transfer schon vor einem Jahr unter Dach und Fach gebracht worden war, nach seinem 18. Geburtstag nun auch für den VfL auflaufen.

ski