Bundesliga

VfL Wolfsburg holt auch Lukas' Bruder Felix Nmecha

Zuletzt bei Manchester City unter Vertrag

Wolfsburg holt auch Lukas' Bruder Felix Nmecha

Kommt von Manchester City zum VfL Wolfsburg: Felix Nmecha.

Kommt von Manchester City zum VfL Wolfsburg: Felix Nmecha. imago images/Sportimage

Vor wenigen Tagen hatte der VfL erst die Verpflichtung von U-21-Europameister Lukas Nmecha bekanntgegeben, nun holen die Wölfe auch dessen jüngeren Bruder Felix. Der 20-Jährige hat, nachdem die Familie 2007 nach England ausgewandert ist, ebenfalls in der Nachwuchsabteilung von Manchester City gespielt. Anders als sein zwei Jahre älterer Bruder, der in der Hinrunde 2019/20 bereits beim VfL Wolfsburg gespielt hat und später auch in Middlesbrough und Anderlecht Erfahrungen sammelte, blieb er aber bis zu diesem Sommer bei den Skyblues.

Bundesliga, 1. Spieltag

Vor wenigen Tagen hatte der Junioren-Nationalspieler dann seinen Abschied aus Manchester angekündigt. Es sei an der Zeit, "den nächsten Schritt zu machen". Wolfsburg zahlt zwar keine Ablöse, aber eine Ausbildungsentschädigung von 275.000 Euro. 

"Ich freue mich, hier zu sein und bedanke mich für das Vertrauen, das mir der VfL entgegenbringt", sagte Nmecha. VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer erklärte, Nmecha sei "lernwillig, leistungsbereit und ein Teamplayer".

Felix Nmecha wird bereits am Donnerstag im Trainingslager im österreichischen Bad Waltersdorf mittrainieren. 

las/pau

Diese Bundesliga-Sommerneuzugänge stehen bislang fest