Bundesliga Liveticker

15:44 - 14. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
R. Rodriguez
Wolfsburg

15:54 - 23. Spielminute

Spielerwechsel
Terrazzino
für Uth
Hoffenheim

15:54 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Bazoer
Wolfsburg

15:55 - 26. Spielminute

Tor 0:1
Zuber
Rechtsschuss
Vorbereitung Demirbay
Hoffenheim

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Didavi
für Bazoer
Wolfsburg

16:37 - 50. Spielminute

Tor 1:1
Arnold
Linksschuss
Wolfsburg

16:46 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Ad. Szalai
für Kramaric
Hoffenheim

16:47 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Blaszczykowski
für Vieirinha
Wolfsburg

17:00 - 73. Spielminute

Tor 2:1
Didavi
Linksschuss
Vorbereitung Knoche
Wolfsburg

17:02 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Malli
Wolfsburg

17:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Schwegler
für Amiri
Hoffenheim

17:14 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
Vogt
Hoffenheim

17:14 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
B. Hübner
Hoffenheim

17:17 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Träsch
für Malli
Wolfsburg

WOB

TSG

Didavi Didavi
Linksschuss, Knoche
73'
2
:
1
Arnold Arnold
Linksschuss
50'
1
:
1
0
:
1
26'
Zuber Zuber
Rechtsschuss, Demirbay
90'
Während die Wölfe drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln, verpasst 1899 den Sprung auf Rang drei.
90'
Dank eines überragenden Didavi, der erst ab der 46. Minute mitgewirkt hat, gewinnt der VfL Wolfsburg nach 0:1-Rückstand insgesamt verdient mit 2:1 gegen Hoffenheim. Die TSG war zwar anfangs enorm tonangebend, gab das Spiel aber schließlich aus der Hand. Unter anderem Süle beging einen Fehler, der zu einem Tor führte.
Abpfiff
90' +3
Die letzten Sekunden verstreichen, es wird nichts mehr für Hoffenheim gehen.
90' +3
Kuba geht steil und wird auch geschickt. Der Pole kommt aber nicht mehr ganz vor der Torlinie heran.
90' +3
Luiz Gustavo ist zur Stelle und klärt mit einem Schlag von der eigenen Strafraumkante.
90' +2
Träsch ordnet sich natürlich mit auf der Sechs mit ein und schnappt sich auch sofort das erste Mal die Kugel.
90' +1
Zuber schaufelt das Leder in den Strafraum, findet den anvisierten Szalai aber nicht. Benaglio schnappt sich den Ball.
90' +1
Drei Minuten extra - Hoffenheim hat also noch etwas Zeit...
90'
Christian Träsch
Yunus Malli
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Träsch kommt für Malli
VfL-Coach Ismael bringt Träsch für die letzten Züge, Malli verlässt den Platz.
89'
Hübner steht nun kurz vor der Gelb-Roten Karte, weil er gegen Didavi heftig klammert und das Foul verursacht.
88'
Luiz Gustavo bereinigt und klärt die Kugel ins Seitenaus.
88'
Die Zeit rennt den Kraichgauern davon...
87'
Benjamin Hübner Gelbe Karte (Hoffenheim)
B. Hübner
Hübner sieht ebenfalls Gelb, weswegen die Rudelbildung erst entstanden ist. Der Verteidiger ist zu heftig gegen Kuba zu Werke gegangen, obwohl er dabei den Ball gespielt hat.
87'
Kevin Vogt Gelbe Karte (Hoffenheim)
Vogt
Vogt kassiert nach einer Rudelbildung Gelb.
85'
Die folgende Ecke bringt keine neue Gefahr, weil Süle nach der Ballannahme zwar abschließt, doch auch mächtig verzieht.
84'
Eine dem Anschein nach zu hohe und zu weite Flanke landet rechts im Strafraum bei Terrazzino, der aus extrem spitzen Winkel direkt abschließt. Benaglio hat sich aber richtig positioniert und lenkt das Leder ins Toraus.
83'
Erstaunlich: Die Gastgeber gehen immer noch Risiko und pressen. Sie wollen das Geschehen vom eigenen Tor fernhalten.
83'
Pirmin Schwegler
Nadiem Amiri
Spielerwechsel (Hoffenheim)
Schwegler kommt für Amiri
Letzte Option von Nagelsmann: Schwegler kommt für Amiri rein.
81'
Didavi kommt rechts an der Eckfahne nicht voran, weil gleich drei Gegenspieler auftauchen. Nachdem der Ball ins Aus geht, kommt es zudem noch zu einer kleinen Rangelei.
80'
Die letzten zehn Minuten brechen gleich an - und nach wie vor hat der VfL das Spiel absolut im Griff.
78'
Die Hausherren sind dermaßen heiß - und viel näher am 3:1 als Hoffenheim am 2:2.
76'
Gomez hat Pech! Nach einem feinen Angriff über Didavi und Gerhardt landet der Ball beim Nationalstürmer, der mit der rechten Pike aus fünf Metern abschließt und Baumann tunnelt. Dabei stoppt die Kugel leicht ab, der TSG-Keeper dreht sich, berührt das Leder zunächst und sichert es dann ganz wenige Zentimeter vor dem Passieren der Torlinie.
75'
Yunus Malli Gelbe Karte (Wolfsburg)
Malli
Malli hält einen Angriffsversuch der Gäste schon einmal taktisch auf, indem er hart gegen Rudy grätscht und Gelb sieht.
75'
Kann nun die TSG antworten?
74'
Das 2:1 für den VfL Wolfsburg hat sich durchaus angebahnt.
73'
Daniel Didavi 2:1 Tor für Wolfsburg
Didavi (
Linksschuss, Knoche)
Der Mann der zweiten Halbzeit schlägt zu! Didavi verbucht das 2:1, nachdem der Joker nach einem Kopfball von Knoche rechts vor dem Tor auftaucht und aus kürzester Entfernung eiskalt vollstreckt.
70'
Aktuell nimmt sich die Partie ein wenig Zeit.
69'
Kurz zurück zum 1:1-Ausgleich und einem Wolfsburger Meilenstein: Torschütze Arnold erzielt damit das 600. Heim-Tor des VfL in der Bundesliga.
68'
In diesem Spiel steckt sicherlich noch das ein oder andere Tor...
66'
Jetzt wird's wild: Traumhafter Spielzug der Hoffenheimer über Terrazzino und Szalai. Letzterer taucht frei vor Benaglio auf und lupft - der Keeper lenkt das Leder aber stark nach oben und kurz vor der Linie rettet Kuba mit einem Scherenschlag.
66'
Die Wolfsburger echauffieren sich, weil Referee Daniel Siebert einen vermeintlich absichtlichen Rückpass nicht ahndet. Das kann man so aber vertreten, weil Vogt der Ball noch unabsichtlich im Laufduell mit Didavi an den Fuß gesprungen ist.
65'
Gomez müht sich regelrecht, um auch mal einen Ball abfangen zu können. Doch der deutsche Nationalspieler kommt immer den einen Schritt zu spät, was sicherlich auch an seinem nicht allzu hohen Tempo liegt.
63'
Didavi bringt richtig Leben ins VfL-Angriffsspiel: Der Joker nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich um und fackelt mit seinem Linksschuss, der knapp drüberzieht, nicht lange.
60'
Es scheint, als wäre hier und heute noch alles drin. Beide Teams wollen gewinnen.
60'
Jakub Blaszczykowski
Vieirinha
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Blaszczykowski kommt für Vieirinha
Der portugiesische Europameister Vieirinha geht - und der ehemalige Dortmunder "Kuba" Blaszczykowski kommt.
59'
Überragende Aktion von Terrazzino, der mit einem minimalen Kontakt Demirbay auf die Reise schickt. Der Offensivgeist zieht in den Strafraum und schließt dort mit links wuchtig ab. Doch Benaglio ist nun heiß gelaufen und ist mit einer starken Parade zur Stelle.
58'
Adam Szalai
Andrej Kramaric
Spielerwechsel (Hoffenheim)
Ad. Szalai kommt für Kramaric
Szalai kann sich auch heute wieder als Joker beweisen, er kommt für den unauffälligen Kramaric.
55'
Frecher Abschluss von Amiri, dessen Schuss aus 25 Metern etwas flattert und vor dem Tor noch aufhüpft. VfL-Schlussmann Benaglio passt aber auf und pariert souverän.
54'
Von den Gästen aus dem Kraichgau kommt nach dem Seitenwechsel extrem wenig, die Wolfsburger dominieren bislang den zweiten Abschnitt - und sind verdient zum 1:1 gekommen.
52'
Die Niedersachsen machen gewaltig Druck! Nun pariert Baumann einen saftigen Arnold-Distanzschuss gekonnt zur Seite.
50'
Maximilian Arnold 1:1 Tor für Wolfsburg
Arnold (
Linksschuss)
Das volle Risiko von Arnold macht sich bezahlt - Traumtor! Rodriguez bringt zunächst einen Eckstoß von der linken Seite kläglich nach innen, doch Hoffenheims Süle nickt den Ball direkt links vor den Strafraum in den Lauf von Arnold. Der VfL-Mann fackelt nicht lange und hämmert das Leder mit links perfekt links unten ins Tor.
49'
Das muss das 1:1 sein! Starker Spielzug des VfL bis hin zu Didavi, der kurz aufblickt und im Rücken der Abwehr Gomez findet. Der Nationalstürmer eilt alleine auf Baumann zu, umkurvt Keeper Baumann und scheitert letztlich doch am oben gebliebenen Torwart.
49'
Die Wölfe stellen sich derzeit an der Mittellinie auf und gehen nicht allzu sehr ins Pressing über.
48'
Rudy und Amiri arbeiten sich mit einem Doppelpass voran, Seguin weiß sich nur mit einem Zupfer am Trikot des 1899-Kapitäns zu helfen. Eine Gelbe Karte bleibt hier aber aus.
47'
Erste Aktion von Didavi, der nach einer Rodriguez-Ecke unter Bedrängnis köpfen darf - drüber.
47'
Starke Aktion: Terrazzino möchte mit einem Haken an Luiz Gustavo vorbei, der Brasilianer greift aber beherzt dazwischen und schnappt sich den Ball.
46'
Daniel Didavi
Riechedly Bazoer
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Didavi kommt für Bazoer
Mit Wiederbeginn wird es gleich offensiver bei den Wölfen: Trainer Isamel schickt den weiterhin nicht ganz fitten Didavi (Knieprobleme) aufs Feld und nimmt dafür den heute in der Bundesliga debütierenden Bazoer herunter.
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Die elf Wolfsburger Spieler, die sicherlich nicht schlecht gespielt haben, müssen sich beim Weg in die Kabine ein wenig Pfiffe gefallen lassen. Der Grund liegt auf der Hand: Hoffenheim, das insgesamt dominanter und spielstärker auftritt, führt verdient mit 1:0.
Halbzeitpfiff
45' +1
1899 kontert noch einmal über die linke Seite und den bislang unauffälligen Kramaric. Der Stürmer verstolpert.
45'
Die reguläre Spielzeit der ersten Hälfte ist vorbei, eine Minute wird noch gelegt.
45'
Demirbay hält sich den linken Knöchel, doch Süle kommt sofort herbeigeeilt und hilft seinem Teamkameraden auf.
43'
Rodriguez sucht Gomez mit einer Eckballflanke, findet den EM-Stürmer aber nicht.
42'
Unsicherheit von Benaglio, die beinahe zum 0:2 führt: Demirbay tankt sich elegant bis rechts vor dem Strafraum, legt ab und am Ende schließt Amiri mit einem flatternden Volleyschuss ab. Der VfL-Keeper reißt nun die rechte Hand hoch und klärt die Aktion mit etwas Glück.
41'
Kurz zurück zum 1:0 von Zuber: "achtzehn99" geht mit diesem Treffer am 20. Spieltag bereits zum 16. Mal in dieser Saison in Führung. Öfter gelang dies nur dem FC Bayern.
41'
Wolfsburgs Bazoer gibt heute im Übrigen sein Bundesliga-Debüt.
40'
Gomez setzt an der Seitenlinie zu heftig gegen Nationalmannschaftskollege Süle nach - Foul.
39'
Bazoer baut gut auf und verlagert das Geschehen auf die linke Seite zu Gerhardt, dessen scharfe Flanke zwar gefährlich erscheint, doch keinen Mitspieler findet.
39'
Zuber wird am Strafraumrand gefunden. Der Schweizer dreht sich und schließt prompt ab - weit rechts vorbei.
38'
Der Ball läuft gut beim VfL Wolfsburg, doch die Hoffenheimer bieten einfach keine Lücke an.
37'
Die Niedersachsen setzen sich in der TSG-Hälfte fest und machen nun ordentlich Druck. Am Strafraum fehlen jedoch weiterhin die Ideen.
36'
Vieirinha saugt den Ball rechts am Flügel stark an, dreht sich um die eigene Achse und flankt ins Zentrum zu Gomez. Der Stürmer kommt zwar nicht ran, dafür im Rückraum Arnold. Der Mittelfeldmann legt sich den Ball aber zu weit vor und kann so keinen Abschluss setzen.
33'
Vieirinha schleicht sich auf dem rechten Flügel davon und wird auch direkt mit einem Diagonalpass bedient. Allerdings steht der portugiesische Europameister einen Tick zu weit vorne - Abseits.
33'
Ein wenig Leerlauf aktuell: Die Wolfsburger versuchen zwar zu pressen, kommen aber nicht an den Ball, weil die Gäste sich nicht zu Fehler zwingen lassen.
30'
Malli dreht einen Standard von der linken Seite zu hoch und zu nah vors Tor, wo Baumann lockerlässig zupackt.
30'
Weiterhin finden etliche Fouls und Unterbrechungen Einzug...
29'
Rodriguez versucht es mit einem Freistoß aus rund 30 Metern direkt, schießt den Ball allerdings voll in die Mauer.
29'
Kurz zurück zum bereits ausgewechselten Uth: Der Stürmer hat sich zwar in der Hüftgegend gehalten, es scheint sich aber um eine Rippenprellung zu handeln.
28'
Seguin möchte sich auf der rechten Seite behaupten und kommt auch am ersten Gegenspieler vorbei. Bei Rudy ist aber Endstation.
26'
Steven Zuber 0:1 Tor für Hoffenheim
Zuber (
Rechtsschuss, Demirbay)
Das geht zu schnell für den nicht geordneten VfL Wolfsburg: Demirbay zieht durchs Zentrum und steckt den Ball schließlich herrlich links in den Strafraum zu Zuber, der nicht im Abseits steht und ungedeckt aus spitzem Winkel flach zum verdienten 1:0 vollendet.
25'
Seguin lässt nun im Mittelfeld Amiri über die Klinge springen, eine Gelbe Karte bleibt dieses Mal aber aus.
25'
Nun regen sich die Wolfsburger auf! Demirbay bringt Malli am Strafraum zu Fall, es gibt aber keinen Freistoß für den VfL.
23'
Marco Terrazzino
Mark Uth
Spielerwechsel (Hoffenheim)
Terrazzino kommt für Uth
Ein bitterer Tag für einen Hoffenheimer Stürmer: Für Uth, der sich nicht mehr richtig bewegen kann und offenbar auch schwer atmet, kann es nicht mehr weitergehen. Terrazzino kommt rein.
24'
Riechedly Bazoer Gelbe Karte (Wolfsburg)
Bazoer
Das Spiel wird nun immer ruppiger: Bazoer steigt Amiri in die Wade - und sieht zu Recht Gelb.
23'
Nun liegt Amiri auf dem Boden und muss kurz durchschnaufen.
22'
Die Kraichgauer kombinieren weiterhin schön, vom VfL kommt in dieser Phase wenig.
19'
Da wäre mehr dringewesen: Gomez wird im Zentrum gefunden, verpatzt jedoch abermals die Annahme und kommt so letztlich nicht mehr vor TSG-Torwart Baumann heran.
18'
Vogt mit einem schwachen Aufbaupass, der in Arnolds Fuß landet. Dessen Flanke zu Gomez kann dieser jedoch nicht verarbeiten - Chance vertan.
18'
Bei Benaglios Aktion hat es Uth, den es eben auch am Knie erwischt hat, in der rechten Hüftgegend getroffen.
17'
Nächste gefährliche Aktion der Gäste: Zuber bricht bei einem Flankenlauf über die linke Seite ab und flankt mit rechts scharf nach innen zu Uth, der der Abwehr davongeschlichen ist. Benaglio ist aber zur Stelle, außerdem liegt noch eine Abseitsposition vor.
17'
Die Niedersachsen haben also Glück, dass es nicht schon 0:1 steht.
16'
Latte! Demirbay läuft mit wenigen Schritten an und zirkelt den Freistoß aus 18 Metern traumhaft über die Mauer hinweg an die Querlatte. VfL-Schlussmann Benaglio wäre machtlos gewesen.
15'
Uth wird behandelt, kann aber weitermachen. Der Freistoß wird also sofort ausgeführt.
14'
Ricardo Rodriguez Gelbe Karte (Wolfsburg)
R. Rodriguez
Erster Aufreger: Arnold steigt Uth unabsichtlich aufs Knie, beide Akteure liegen am Boden. Das Spiel läuft aber weiter, sodass Kaderabek mit einem beherzten Antritt beinahe bis in den Strafraum stürmt. Im letzten Moment funkt allerdings Rodriguez mit einem taktischen Foul dazwischen. Gelb für den Wolfsburger.
11'
Süle verschätzt sich bei einem langen Ball der Hausherren mächtig und hat Glück, dass Gomez die Annahme etwas verpatzt und zudem noch ein Handspiel begeht - Freistoß 1899.
10'
Erster Blick auf die LIVE!-Daten: 71 Prozent Ballbesitz für Hoffenheim zwar, doch bei der Zweikampfquote sieht es mit 50:50 ausgeglichen aus.
10'
Gleich etwas für Statistikfreunde: Der VfL Wolfsburg verlor nur eines von acht Bundesliga-Heimspielen gegen Hoffenheim (fünf Siege, zwei Remis).
9'
Es bleibt dabei: Beide Teams zeigen gefälligen Fußball, lediglich im finalen Felddrittel fehlt noch die nötige Präzision.
8'
Vogt schaufelt einen 40-Meter-Pass hinter die VfL-Abwehr in den Lauf des durchstartenden Kaderabek. Der Außenverteidiger kommt jedoch nicht vor Keeper Benaglio heran.
7'
Frecher Versuch von Malli: Der Winterneuzugang (ehemals Mainz 05) führt den Ball nahe der Mittellinie, blickt auf und erkennt, dass TSG-Torwächter Baumann etwas weit vor seinem Kasten steht. Der Wolfsburger probiert es sofort mit einem Kunstschuss aus 50 Metern, doch da hat Baumann nicht mitgespielt - kein Gefahr.
6'
Vieirinha räumt zunächst hinten rechts gegen Zuber auf, doch Amiri ist ebenfalls in der Nähe und schnappt sich das Leder. Viel Gefahr entsteht in der Folge aber nicht.
6'
Malli bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf nach innen, doch der anvisierte Gomez reicht nicht heran und begeht zudem ein Offensivfoul an Vogt.
5'
Interessanter Spielbeginn, weil nun auch die Niedersachsen ordentlich den Ball laufen lassen und es wie die TSG-Akteure verweigern, lange Schläge zu setzen.
4'
Wolfsburgs Trainer steht schon jetzt eifrig an der Seitenlinie und ordnet seine Mannen.
4'
Nach einem TSG-Fehler im Mittelfeld kann Arnold Tempo aufnehmen und über die linke Seite davonziehen. Am Ende verstolpert der Mittelfeldmann den Ball aber ins Seitenaus.
3'
Erster Vorstoß der Wölfe über die rechte Seite und Vieirinha, dessen Flanke allerdings nicht zu einem Kollegen kommt.
2'
Die Hoffenheimer reißen direkt das Kommando an sich und lassen das Leder sauber laufen. Mal lässt sich Uth zurück fallen, um am Kombinationsfluss teilzuhaben. Mal ist es Kramaric oder Demirbay.
1'
Sofort wird es gefährlich im VfL-Strafram: Zuber arbeitet sich über die linke Seite voran, ehe der Offensivmann einen Haken schlägt und nach innen flankt. Dort findet der Ball aber nur die offenen Arme von Torwart Benaglio.
1'
Der Ball rollt in der Volkswagen-Arena zu Wolfsburg.
Anpfiff
15:29 Uhr
In wenigen Momenten erfolgt der Anstoß. Die Spieler stehen bereit - und Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin greift gleich zur Pfeife.
15:20 Uhr
Noch nicht im Kader der Wölfe zu finden ist übrigens Winterneuzugang Dejagah, auf dessen Spielberechtigung noch gewartet wird.
15:18 Uhr
"Die Disziplin der Mannschaft hat gestimmt, die Mentalität auch. Aber erst am Ende hatten wir viel Mut", so der Trainer nochmals rückblickend aufs 0:1 in München. Er ergänzt: "Disziplin, Mentalität und Mut - diese drei Prinzipien müssen wir in jedes Spiel einbringen, das jetzt kommt. Egal, wer uns gegenübersteht. Von diesen Dingen müssen wir immer wieder alles wachrufen, 90 Minuten lang."
15:15 Uhr
"Natürlich müssen wir heute auf die offensive Stärke von Hoffenheim aufpassen", warnt Wolfsburgs Trainer Valerien Ismael, der aber zugleich anfügt: "Wir haben einen Plan und den wollen wir durchziehen."
15:00 Uhr
Bei den heimischen Niedersachsen sieht es dagegen etwas anders aus: VfL-Coach Valerien Ismael bringt nach dem 0:1 im Pokal beim FCB mit Malli und Gomez die etatmäßigen Offensivmänner Malli und Gomez für Mayoral und Ntep (jeweils Bank).
15:00 Uhr
Ein Blick aufs Personal: Bei Hoffenheim beginnt im Vergleich zum überzeugenden 4:0 gegen Mainz dieselbe Startelf. Wagner ist noch gesperrt, darüber hinaus hat sich Szalai zum Beispiel als Joker bewährt.
14:45 Uhr
Trotz der Niederlage der Wölfe im Pokal bei Bayern München (0:1) nötigt dem 1899-Trainer vor allem das Personal des VfL höchsten Respekt ab. "Wenn man sieht, dass sie im Pokal Didavi, Malli und Gomez eingewechselt haben, da erübrigt sich jede Frage nach der Qualität dieses Kaders."
14:44 Uhr
Von zu viel Überschwang hält Nagelsmann aber nichts - schon gar nicht vor dem vermeintlich machbaren Gegner Wolfsburg, den der Coach als schwer ausrechenbar einstuft. "Natürlich spielen sie eine schlechtere Saison, als es der Kader hergibt", weiß Nagelsmann. "Trotzdem sind sie sehr gefährlich. Sie haben eine hohe Einzelspielerqualität, die jedem Gegner Probleme bereiten kann."
14:42 Uhr
Die Nagelsmann-Geschichte hat es in jedem Fall in sich: Vor fast genau einem Jahr wurde der 29-Jährige als Cheftrainer der TSG präsentiert und hat den Verein binnen kürzester Zeit von einem Abstiegskandidaten zu einem Spitzenteam geformt.
14:38 Uhr
Freilich ist die TSG ebenfalls gut aufgestellt und hat schon gen Ende der vergangenen Spielzeit gezeigt, was unter Trainer Julian Nagelsmann in ihr steckt. Dass es aber so schnell so weit hochgeht, davon durft man nicht unbedingt ausgehen.
14:32 Uhr
Während die mit etlichen Top-Spielern ausgestatteten Wölfe mit schwachen 19 Punkten nach 19 Spieltagen nur knapp über dem Strich stehen, rangieren die Kraichgauer mit 34 Zählern ganz oben und können schon mit einem Remis Rang drei erobern sowie Dortmund und Frankfurt überholen.
14:30 Uhr
Wenn sich der VfL Wolfsburg und die TSG 1899 Hoffenheim heute am Sonntag (15.30 Uhr) gegenüberstehen, treffen zwei Mannschaften aufeinander, denen man die aktuelle Position im Vorfeld der Spielzeit nicht unbedingt zugetraut hätte.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
4 Borussia Dortmund Dortmund 20 17 34
5 TSG Hoffenheim Hoffenheim 20 15 34
6 Hertha BSC Hertha 20 4 33
13 FC Augsburg Augsburg 20 -6 24
14 VfL Wolfsburg Wolfsburg 20 -9 22
15 Hamburger SV HSV 20 -16 19
Tabelle 20. Spieltag

Statistiken

13
Torschüsse
14
347
gespielte Pässe
607
75%
Passquote
83%
37%
Ballbesitz
63%
Alle Spieldaten