15:54 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Bornauw
Wolfsburg

15:57 - 28. Spielminute

Tor 1:0
F. Nmecha
Kopfball
Vorbereitung Arnold
Wolfsburg

16:05 - 35. Spielminute

Tor 2:0
R. Baku
Rechtsschuss
Vorbereitung Wimmer
Wolfsburg

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Ganvoula
für Ordets
Bochum

16:45 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Heintz
Bochum

16:47 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Zoller
für P. Förster
Bochum

16:46 - 58. Spielminute

Tor 3:0
F. Nmecha
Kopfball
Vorbereitung Arnold
Wolfsburg

16:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Holtmann
für Osei-Tutu
Bochum

16:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Marmoush
für Wimmer
Wolfsburg

17:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Stafylidis
für Antwi-Adjei
Bochum

17:01 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Oermann
für P. Hofmann
Bochum

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Wind
für L. Nmecha
Wolfsburg

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Svanberg
für F. Nmecha
Wolfsburg

17:08 - 80. Spielminute

Tor 4:0
Wind
Rechtsschuss
Vorbereitung Paulo Otavio
Wolfsburg

17:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Fischer
für R. Baku
Wolfsburg

17:10 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Brekalo
für Kaminski
Wolfsburg

WOB

BOC

Bundesliga

Premiere: Felix Nmecha köpft Wolfsburg zum Sieg

Bochum weiter ohne Auswärtspunkt

Premiere: Felix Nmecha köpft Wolfsburg zum Sieg

Erstes Bundesligator: Felix Nmecha (#22) erzielt das 1:0 für Wolfsburg gegen Bochum.

Erstes Bundesligator: Felix Nmecha (#22) erzielt das 1:0 für Wolfsburg gegen Bochum. picture alliance/dpa

Wolfsburgs Trainer Niko Kovac veränderte seiner Startelf im Vergleich zum 2:2 gegen Bayer Leverkusen auf zwei Positionen: Statt Paredes (Wadenblessur) und Marmoush (Bank) begannen Wimmer und Lukas Nmecha.

Bochums Coach Thomas Letsch war nach dem 2:1-Heimsieg gegen Tabellenführer Union Berlin zu einer Umstellung gezwungen. Masovic fiel mit Adduktorenproblemen aus und wurde durch Heintz ersetzt. 

Eine Standardsituation ebnet Wolfsburg den Weg

Nach abwartender Anfangsphase entwickelte sich zunächst eine recht offene Partie - in der Bochum durch Hofmann die erste kleinere Gelegenheit hatte (13.). Auf der Gegenseite machte kurz darauf Ordets einen eigenen Abspielfehler durch konsequentes Nachsetzen gegen den etwas zu zögerlichen Wimmer wieder gut (15.). Nachdem erneut nur wenig später Osei-Tutu für die Gäste nach Steilpass eine gute Gelegenheit schon im Ansatz vergeben hatte, weil er ohne Gegnereinwirkung zu Fall gekommen war, übernahmen die Niedersachsen in der Folge mehr und mehr das Kommando. 

Bundesliga - 12. Spieltag

Spieler des Spiels

Felix Nmecha Mittelfeld

2
mehr Infos
Spielnote

Einseitig und ohne Spannung, erhellende Momente allein dank Wolfsburgs Spielfreude.

3,5
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 F. Nmecha (28')

2:0 R. Baku (35')

mehr Infos
VfL Wolfsburg
Wolfsburg

Casteels3 - R. Baku2,5 , Bornauw3 , van de Ven3, Paulo Otavio3 - Arnold2,5, F. Nmecha2 , Gerhardt3, Wimmer3,5 , Kaminski4 - L. Nmecha3

mehr Infos
VfL Bochum
Bochum

Riemann3 - Gamboa4, Ordets5,5 , Heintz5 , Danilo Soares4,5 - Losilla4,5, Stöger4,5, P. Förster5 , Osei-Tutu5 , Antwi-Adjei5 - P. Hofmann5,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Robert Hartmann Wangen

3
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Volkswagen-Arena
Zuschauer 24.037
mehr Infos

Immer wieder mit Elan und auch Kombinationen stellte Wolfsburg die Bochumer vor arge Probleme in der Defensive. Felix Nmecha scheiterte erst noch mit einer guten Gelegenheit an Riemann (21.), doch nach einer knappen halben Stunde war es so weit: Der jüngere Bruder von Stürmer Lukas erzielte in der 28. Minute im Anschluss an eine Standardsituation per Kopf sein erstes Bundesliga-Tor.

Ganvoula kommt, aber Felix Nmecha entscheidet

Die Kovac-Elf war nun obenauf. Lukas Nmecha verpasste aus bester Position kurz nach dem Treffer seines Bruders das 2:0 (29.). In der 35. Minute krönte schließlich aber Baku einen gelungenen Angriff der Hausherren mit dem zweiten Treffer. Nachdem zweimal Kaminski weitere Treffer für die Heim-Elf vergeben hatte (40., 42.), kam Heintz per Kopf kurz vor der Pause einem Bochumer Tor doch noch nahe (45.). Es blieb aber bei der verdienten Zwei-Tore-Führung für Wolfsburg.

Obwohl Letsch nach der Halbzeit mit Ganvoula für Ordets das Risiko deutlich erhöhte, blieb Wolfsburg spielbestimmend. In der 58. Minute gelang Felix Nmecha mit seinem zweiten Treffer, der beinahe eine Kopie des 1:0 war, bereits die Vorentscheidung. Kurz darauf traf Lukas Nmecha nach Vorlage seines Bruders den Pfosten (60.). Die Partie blieb danach einseitig, wobei Joker Wind in der 80. Minute noch der 4:0-Endstand gelang - und kurz darauf Rechtsverteidiger Fischer für Wolfsburg sein Bundesliga-Debüt gab (81.). 

Der VfL Wolfsburg reist am 5. November zum 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr), Bochum gastiert zur gleichen Zeit im kleinen Revierderby im benachbarten Dortmund.

Bilder zur Partie VfL Wolfsburg - VfL Bochum