Bundesliga

Kölns Marius Wolf nach dem 0:5: "So gewinnst du kein einziges Spiel!"

Köln: Ratlosigkeit nach der Blamage von Freiburg

Wolf: "So gewinnst du kein einziges Spiel!"

Der Frust nach der 0:5-Klatsche in Freiburg saß bei Kölns Marius Wolf tief.

Der Frust nach der 0:5-Klatsche in Freiburg saß bei Kölns Marius Wolf tief. imago images

Nach dieser Klatsche steht fest: die feste Überzeugung der Verantwortlichen, mit dieser Mannschaft und diesem Trainer ohne einschneidende Änderung die Klasse halten zu können, hat nur noch wenig zu tun mit der Realität - man läuft Gefahr, sich selbst zu belügen.

"Es hat alles gefehlt, so gewinnst du kein einziges Spiel. Jeder muss sich hinterfragen, ob das alles ist, was er da gegeben hat", schimpfte Marius Wolf, der als einer der wenigen Kölner überhaupt Präsenz zeigte. "Es geht darum, den FC in der Liga zu halten", formulierte Torhüter Timo Horn den Ernst der Situation, die nun im Klub aufgearbeitet werden soll. Klar ist, dass Trainer Markus Gisdol intern einiges an Argumenten in eigener Sache finden muss, die verhindern, dass die Zweifel an ihm ins Unermessliche wachsen.

Denn eine Menge dessen, was schiefläuft, ist Trainer-Sache. System und Personal passen nicht zusammen beim 1. FC Köln, von einer Entwicklung in Sachen Spielidee ganz zu schweigen. Die Saison der Kölner ist geprägt von Fehlleistungen und Defiziten. Defensiv aufgrund individueller Fehler, offensiv dank einer Harmlosigkeit, die ihresgleichen sucht.

Ratlosigkeit statt Hoffnung

Aus wenig viel machen, das gelingt Gisdol bisher nicht. Und die Gefahr wächst von Spieltag zu Spieltag, auch weil man nicht immer den frommen Wunsch erfüllt bekommt, dass jeder Mit-Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg fleißig Punkte lässt. Platz 15 ist für die Kölner nicht in Stein gemeißelt, er will in jedem Spiel erkämpft werden. Niederlagen wie die in Freiburg lassen wenig Zeit für Hoffnung, zerstören den ohnehin kümmerlichen Rest Selbstvertrauen und sorgen für ausufernde Ratlosigkeit. Es wird spannend in den kommenden Tagen.

Frank Lußem

Bayern überragt deutlich: Die längsten Siegesserien der 18 Bundesligisten