Play-offs

WM-Play-offs 2022: Auslosung, Termine, Teams, Töpfe, TV

Fragen und Antworten

WM-Play-offs 2022: Termine, Teams, TV

Am 26. November wurden die europäischen WM-Play-offs ausgelost.

Am 26. November wurden die europäischen WM-Play-offs ausgelost. imago images/ULMER Pressebildagentur

Nach dem Ende der Quali-Gruppenspiele in Europa bestreiten zwölf Mannschaften ein Play-off-Turnier um die verbliebenen drei Tickets für die WM 2022 in Katar.

Wer ist bei den Play-offs dabei?

Für die Play-offs qualifizieren sich die zehn Gruppenzweiten sowie die zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League 2020/21, die in ihrer WM-Qualifikationsgruppe nicht auf einem der ersten beiden Plätze gelandet sind.

Die Play-off-Teilnehmer sind: Portugal, Italien, Russland, Schottland, Schweden, Polen, Nordmazedonien, Ukraine, Wales, Türkei, Österreich (über Nations League), Tschechien (über Nations League), die in zwei Lostöpfe eingeteilt werden.

Wie laufen die Play-offs ab?

Die zwölf Teams bestreiten drei Play-off-Wege (A, B und C) mit jeweils einem Halbfinalspiel und einem Finale (ohne Rückspiele). Die Sieger dieser drei Wege qualifizieren sich für die WM.

Wie sehen die Play-off-Paarungen aus?

Halbfinals: Italien-Nordmazedonien, Portugal-Türkei, Russland-Polen, Schweden-Tschechien, Wales-Österreich, Schottland-Ukraine.

Final-Duelle: Sieger Wales/Österreich gegen Sieger Schottland/Ukraine, Sieger Russland/Polen gegen Sieger Schweden/Tschechien, Sieger Portugal/Türkei gegen Sieger Italien/Nordmazedonien.

Wo sind die Play-offs live im TV zu sehen?

DAZN überträgt alle sechs Halbfinals sowie die drei Endspiele - insgesamt also neun Play-off-Partien - live und exklusiv.

Wann sind die Play-offs?

Play-off-Halbfinals: Donnerstag, 24. März 2022
Play-off-Endspiele: Dienstag, 29. März 2022
Die Anstoßzeiten werden nach der Auslosung bestimmt

Lesen Sie auch:
Zeitplan: Die wichtigsten Termine bis zur WM 2022
Übersicht: Diese Teams sind bereits für die WM qualifiziert

cfl

Thema
Themenarchiv

Katar 2022: Der Weg von der WM-Vergabe bis heute

zum Thema
  • Im Dezember 2010 wird die WM 2022 an Katar vergeben.
  • Fünf Jahre später beschließt die FIFA, erstmals eine WM in den Wintermonaten auszutragen.
  • Seit elf Jahren dominieren nicht-sportliche Themen die WM: Es geht um Stimmenkauf, Ausbeutung von Arbeitern auf Baustellen und fundamentale Menschenrechte.