WM

WM-Arena fertiggestellt: Al-Thumama-Stadion in Katar eröffnet

Sechs von acht Spielstätten fertig

WM-Arena fertiggestellt: Al-Thumama-Stadion in Katar eröffnet

Das Al-Thumama-Stadion südlich von Doha.

Das Al-Thumama-Stadion südlich von Doha. AFP via Getty Images

Nach Angaben der katarischen Regierung standen sich in der ersten Partie die beiden katarischen Teams Al-Sadd, mit Trainer Xavi, und Al-Rajjan im Finale des nationalen Emir-Cups (5:4 i.E.) im Al-Thumama-Stadion gegenüber. 

In der neuen Arena sind bei der WM sechs Vorrundenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale geplant. 40.000 Zuschauer werden in ihr Platz finden, die Kapazität soll nach dem Turnier (21. November bis 18. Dezember 2022) um die Hälfte reduziert werden. Die Spielstätte liegt zwölf Kilometer südlich der Hauptstadt Doha und erinnert in der Form und Struktur an eine traditionelle Mütze, die gewebt ist und von Jungen und Männern in der Region getragen wird.

Das Al-Thumama-Stadion ist die sechste von insgesamt acht Spielstätten, die für das umstrittene Turnier im kommenden Jahr fertiggestellt sind. Menschenrechtsorganisationen werfen Katar vor, Arbeitsmigranten auszubeuten. Das Emirat weist die Vorwürfe zurück. Menschenrechtler hatten zuletzt erklärt, neue Gesetze hätten die Lage ausländischer Arbeiter in Katar verbessert, würden aber weiterhin nur unzureichend umgesetzt.

pau/dpa