Bundesliga

Witsel, Moukoko und Co.: Der Stand bei den Langzeitverletzten des BVB

Dortmund: Trainer Terzic gibt Auskunft

Witsel, Moukoko und Co.: Der Stand bei den Langzeitverletzten des BVB

Genesungswünsche: Mitte Januar schickten die BVB-Spieler Grüße an Axel Witsel.

Genesungswünsche: Mitte Januar schickten die BVB-Spieler Grüße an Axel Witsel. imago images

Axel Witsel (nach Achillessehnenriss im Januar): "Mit Axel hatte ich zuletzt am Dienstag Kontakt, er sagt, dass es ihm sehr gut gehe. Er ist komplett im Plan bezüglich seiner Reha, steigert da permanent die Belastung und wird seit mehreren Wochen zweimal am Tag belastet. Das sieht sehr gut aus. Wir sind sehr zuversichtlich, dass er so zurückkehrt, wie wir das geplant haben. Aber es wird leider in dieser Saison nichts mehr werden."

Marcel Schmelzer (nach Knie-OP im Sommer 2020): "Mit ihm habe ich am Freitagmorgen gesprochen. Ihm geht es besser, er fühlt sich immer mehr belastbar und schmerzfrei. Bei ihm wird permanent die Belastung gesteigert."

Spielersteckbrief Witsel
Witsel

Witsel Axel

Spielersteckbrief Schmelzer
Schmelzer

Schmelzer Marcel

Spielersteckbrief Zagadou
Zagadou

Zagadou Dan-Axel

Spielersteckbrief Moukoko
Moukoko

Moukoko Youssoufa

Borussia Dortmund - Termine

Youssoufa Moukoko (nach Bänderverletzung im Fuß Ende März): "Auch er ist ähnlich im Plan. Auch bei ihm hoffen wir, dass es nicht allzu lange dauert und vielleicht sogar kürzer als befürchtet. Aber er ist ein junger Spieler und da geben wir ihm die Zeit, seinen Körper komplett dahin zu bekommen, wo er mal war. Für ihn wird es natürlich auch eng, noch in dieser Saison zu Einsätzen zu kommen."

Dan-Axel Zagadou (nach Knie-OP Ende März): "Wir sehen ihn wieder häufig am Trainingsgelände. Er muss noch aufgemuntert werden, weil er noch nicht so aktiv arbeiten kann. Da muss noch Ruhe reinkommen, da müssen wir noch Geduld zeigen. Aber auch er ist voll im Plan und auch bei ihm sind wir zuversichtlich, dass er noch stärker zurückkommt."

Aufgezeichnet von Patrick Kleinmann

Funkels Debüt beim Angstgegner - Hütter nur gegen Gladbach ohne Sieg