2. Bundesliga

Lauberbachs Premiere für Eintracht Braunschweig

Erstes Zweitliga-Tor für Braunschweig

"Wissbegierig": Lauberbachs Premiere an der Seite von Ujah

Braunschweigs Lion Lauberbach erzielte sein erstes Zweitliga-Tor für den BTSV.

Braunschweigs Lion Lauberbach erzielte sein erstes Zweitliga-Tor für den BTSV. IMAGO/regios24

Das 1:1 am Sonntag beim gut gestarteten Mitaufsteiger 1. FC Kaiserslautern war Braunschweigs viertes Spiel in Serie ohne Niederlage. Mittelfeldplatz elf ist nur nur zwei Punkte entfernt.  Dort rangiert derzeit der FC St. Pauli, der am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker) im Eintracht-Stadion gastiert.

Der Punktgewinn auf dem Betzenberg zeigte, dass zwei Stürmer, die zuvor in direkter Konkurrenz standen, auch Seite an Seite funktionieren. BTSV-Chefcoach Michael Schiele belohnte Lion Lauberbach für dessen Viererpack beim 7:0-Testerfolg gegen Holstein Kiel mit einem Platz in der Startelf. Gemeinsam mit Neuzugang Anthony Ujah bildete der 24-Jährige ein robustes und vor allem kopfballstarkes Angriffsduo, nachdem ihn der Routinier auch aufgrund seiner vier Tore zuletzt in die Reservistenrolle befördert hatte.

So freute es Schiele besonders, dass sich Lauberbach in der Pfalz mit seinem ersten Treffer für die Eintracht in der 2. Liga dafür belohnte, nie aufgesteckt zu haben. "Lion hat genauso trainiert wie immer und versucht, sich zu verbessern - das macht er immer, weil er wissbegierig ist und eine gute Einstellung hat", lobte Schiele den gebürtigen Erfurter.

kicker Wochenendrückblick vom 5.12.2022
05. Dezember 202204:01 Minuten

kicker Wochenendrückblick vom 5.12.2022

Favoritensiege im WM-Achtelfinale, DFL-Chefin Donata Hopfen vor Ablösung, Kölner Haie gewinnen erstmals DEL-Winter Game

weitere Podcasts

Da Fabio Kaufmann zuletzt unauffälliger agierte, wäre es fahrlässig, nur auf einen treffsicheren Ujah zu setzen. Umso besser, dass die Variante Ujah/Lauberbach als Sturmduo gegen den FCK auf Anhieb gut klappte. Beide harmonierten, ließen sich abwechselnd zurückfallen, hielten und verteilten die Bälle.

Schiele besitzt nun Variationsmöglichkeiten

Mit dem wiedergenesenen Stürmer Luc Ihorst und anderen Allroundern ist die Eintracht nun in der Lage, je nach Gegner und aktueller Form im Sturm zu variieren. Und die Serie der Spiele ohne Niederlage gegen die Kiez-Kicker auszubauen. 

mas/lr

Quantität und Qualität aus Darmstadt sowie drei Einser: Die kicker-Elf des 10. Spieltags