FIFA WM

Wirbel um Cristiano Ronaldo "hat keinen Einfluss auf unsere Leistung"

Bruno Fernandes und Coach Fernando Santos sind sich einig

Wirbel um Cristiano Ronaldo "hat keinen Einfluss auf unsere Leistung"

Cristiano Ronaldo sorgte zuletzt wieder für viele Schlagzeilen.

Cristiano Ronaldo sorgte zuletzt wieder für viele Schlagzeilen. IMAGO/ZUMA Wire

Aus Katar berichtet Jörg Wolfrum

Der Wirbel um Cristiano Ronaldo und dessen Vertragsauflösung durch Manchester United macht Portugals Bruno Fernandes "keine Sorgen": Das sei "eine persönliche Sache für ihn und seine Familie", sagte Offensivspieler, der zuletzt auch bei Englands Rekordmeister Teamkollege des dort geschassten 37-Jährigen war.

"Der Traum eines jeden Spielers"

"Der Fokus ist komplett auf der Selecao und die Weltmeisterschaft gelegt. So ein Turnier ist der Traum eines jeden Spielers", erklärte Bruno Fernandes einen Tag vor dem Auftaktmatch des Europameisters von 2016 am Donnerstag in Doha gegen Ghana. Und er betonte: "Wir wissen, was wir tun müssen." Sich demnach also nicht durch Cristiano Ronaldos Vertragssituation aus der Ruhe bringen zu lassen. "Ich glaube nicht, dass dies irgendeinen Einfluss auf unsere Leistung haben wird."

Dennoch gab der 28-Jährige zu: "Cristiano war eines meiner größten Idole, für mich war es ein Traum, mit ihm zu spielen." Nichts dauere eben ewig. "Unglücklicherweise geht er jetzt einen anderen Weg." Er könne ihm und seiner Familie daher nur Glück wünschen.

WM 2022

Nationaltrainer Fernando Santos tat indes, als könne er Fragen zum Thema nicht mehr hören und erklärte: "Wir haben den Aspekt nicht besprochen untereinander. Das wurde nicht einmal von ihm selbst zur Sprache gebracht." Allerdings, sagte er schmunzelnd, wisse er nicht, "was die Spieler untereinander in ihren Zimmern sprechen".

1443192588

"Ich wäre auch genervt": Cristiano Ronaldos Appell an die Medien

alle Videos in der Übersicht