3. Liga

"Wir brauchen drei Punkte ": Froese über den ersten Sieg

Havelse bezwingt Viktoria Köln

"Wir wussten, dass wir die drei Punkte brauchen": Torschütze Froese glücklich über ersten Saison-Sieg

Traf vom Punkt und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße: Kianz Froese (2 v. li.).

Traf vom Punkt und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße: Kianz Froese (2 v. li.). Getty Images

Der Mittelfeldspieler, der mit seinem erfolgreichen Elfmeter beim 1:0-Sieg gegen Viktoria Köln den Treffer des Tages erzielt hatte, äußerte sich bei "MagentaSport" zum Spiel. Es fühle sich "richtig gut an. Wir haben mit Leidenschaft gespielt und alles getan, um zu gewinnen. Wir wussten, dass wir die drei Punkte brauchen" ordnete der Sommer-Neuzugang die Bedeutung des Kellerduells für den Aufsteiger ein.

Beim ersten Dreier der Saison kam der Treffer vom Punkt zu einem wichtigen Zeitpunkt. Laut TSV-Coach Rüdiger Ziehl "fiel für alle eine Last von den Schultern . Das war eine große Erleichterung mit der Führung in die Pause zu gehen." Überhaupt war es für den Aufsteiger die erste Führung in der aktuellen Saison.

Alles investieren, vorne attackieren und mit Leib und Seele verteidigen.

Rüdiger Ziehl

Ziehl zeigte sich nach dem Spiel allgemein sichtlich erleichtert und betonte, dass "wir oftmals nah dran waren, einen oder drei Punkte zu holen. Die Mannschaft hat sich heute mit einem Riesenaufwand und einer super Intensität endlich belohnt." Dabei folgte die Mannschaft des 43-Jährigen stets dem ausgerufenen Motto: "Alles investieren, vorne attackieren und mit Leib und Seele verteidigen."

kon