NFL

Win-Win-Situation: Quarterback Jimmy Garoppolo wird 49er - NFL: New England Patriots geben Top-Talent ab

NFL: New England Patriots geben Top-Talent ab

Win-Win-Situation: Garoppolo wird 49er

Will endlich spielen: Jimmy Garoppolo.

Will endlich spielen: Jimmy Garoppolo. Getty Images

Keine Chance hinter Brady

Jimmy Garoppolo gilt mit seinen 25 Jahren als heißes Eisen in der NFL: Der Spielmacher, der von New England im Draft 2014 in der 2. Runde an 62. Stelle an Land gezogen worden war, hatte aber stets ein Problem. Der Quarterback, der mit bürgerlichem Vornamen James heißt, hatte eine der undankbarsten Backup-Positionen der Liga inne: Er war bis zuletzt der Vertreter und designierte Nachfolger von Superstar Tom Brady. Und der fünfmalige Champion hat trotz seiner 40 Jahre oft genug betont, noch viele (!) Jahre nachlegen zu wollen. Dem haben sich nun die Patriots um Headcoach Bill Belichick gebeugt und den ungeduldig werdenden Garoppolo ziehen lassen: Er will schlichtweg spielen.

New England Patriots - Die letzten Spiele
Houston Texans Houston (A)
27
:
20
Baltimore Ravens Baltimore (H)
23
:
17
San Francisco 49ers - Die letzten Spiele
New Orleans Saints New Orleans (A)
27
:
13
Green Bay Packers Green Bay (H)
17
:
34
New England Patriots - Vereinsdaten
New England Patriots

Gründungsdatum

16.11.1959

Vereinsfarben

dunkelblau, rot, silber, weiß

San Francisco 49ers - Vereinsdaten
San Francisco 49ers

Gründungsdatum

01.01.1946

Vereinsfarben

Rot und gold

Die Hoffnung auf einen Franchise-Quarterback

Nutznießer dieses Deals kurz vor Ende dieser Football-Transferperiode sind die 49ers: San Francisco hat sich, knapp 24 Stunden bevor das Trade-Fenster schließt, die Rechte an Garoppolo gesichert und direkt einen der bisherigen Starter (Brian Hoyer) entlassen. Der Neue ist ein Versprechen für die Zukunft: In bislang zwei NFL-Starts mit den Pats kommt Garoppolo auf stolze 502 Passing Yards sowie vier Touchdowns bei keiner Interception und soll die eingekehrte Tristesse in der Bay Area über Jahre hinweg in Frohsinn umkehren.

New Englands Plan

Garoppolo, der am 2. November 26 Jahre alt wird, ist derweil nicht der erste Quarterback, den die New England Patriots in dieser Spielzeit abgegeben haben. Bereits vor der Saison war Jacoby Brissett im Austausch für Wide Receiver Phillip Dorsett zu den Indianapolis Colts gewechselt. Damit ist Brady der einzig verbliebene Quarterback im aktiven Roster der Patriots. Doch für Lösung soll gesorgt sein - und so könnte der just von den Niners entlassene Hoyer direkt an Land gezogen werden. Der 32-Jährige kennt die Pats-Offense um Brady bestens aus seinen ersten drei Karriere-Jahren in NE (2009 bis 2011).

Kapital hat New England im Übrigen auch aus dem Deal mit San Francisco geschlagen: Der amtierende Super-Bowl-Sieger erhält für den abgegebenen Garoppolo einen Zweitrunden-Pick 2018 und spart sich zudem den ansonsten notwendig gewordenen und teuren Anschlussvertrag für den Backup von Starter Brady. "TB12" hat sich bereits über seinen nun ehemaligen Kollegen geäußert: "Jimmy war immer ein großartiger Mitspieler und ein Freund zugleich. Das wird er auch immer bleiben. Ich möchte nur das Allerbeste für ihn."

mag

Der Touchdown-Thron: Brady und Brees liefern sich Schlagabtausch