Bundesliga

Willy Sagnol: Coman muss viel arbeiten

Riberys Rückkehr bleibt weiterhin offen

Willy Sagnol: Coman muss viel arbeiten

Ein ähnlicher Typ wie Ribery: Der französische Nationalspieler Kinsgley Coman.

Ein ähnlicher Typ wie Ribery: Der französische Nationalspieler Kinsgley Coman. Getty Images

Seine Verpflichtung habe nichts mit Franck Riberys Verletzung zu tun, betont Matthias Sammer, der Sportvorstand. Es ist eine absolut glaubhafte Aussage, denn Coman ist ein Talent, Ribery ein weltweit anerkannter Star.

"Beide ähneln sich ein bisschen", sagt der Franzose Willy Sagnol über seine zwei Landsleute, die beide wieselflinke Flankendribbler sind, "doch Kingsley muss viel arbeiten, um so gut zu werden wie Franck. Aber er ist jung und hat noch Zeit."

Spielersteckbrief Coman
Coman

Coman Kingsley

Spielersteckbrief Ribery
Ribery

Ribery Franck

Spielersteckbrief Robben
Robben

Robben Arjen

Bundesliga - 4. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Borussia Dortmund Borussia Dortmund
12
2
Bayern München Bayern München
12
3
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
8
Bayern München - Vereinsdaten
Bayern München

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Sagnol, der einstige Bayern-Verteidiger und heutige Trainer von Girondins Bordeaux, kennt Coman aus seiner Zeit, als er als Sportdirektor des französischen Verbandes tätig war.

Man kann überhaupt noch nichts sagen.

Matthias Sammer über Riberys Rückkehr

Während Coman gegen den FC Augsburg an diesem Samstag erstmals zur Belegschaft des FC Bayern zählen wird, ist bei Ribery eine Rückkehr noch immer in weiter Ferne. "Man kann überhaupt noch nichts sagen", antwortet Sammer auf die Frage nach einem möglichen Comeback Riberys, der seit dem 11. März ausfällt. Also mittlerweile seit 26 Wochen, also seit über einem halben Jahr. "Wir sind tendenziell vorsichtig optimistisch."

Ribery wird derzeit intensiv behandelt, es soll keinesfalls irgendwelcher Druck auf den ohnehin ehrgeizigen Spieler mit der Nummer 7 ausgeübt werden. Da müsse aus der Vergangenheit gelernt werden, so der Sportvorstand: "Franck hat es bisher immer wieder probiert und manchmal leider zu früh belastet."

Generell aber gelte für Ribery, genauso für Arjen Robben, der mit einer Muskelverletzung vorzeitig von der Nationalmannschaft der Niederlande zurückkehrte und noch einige Wochen fehlen wird: "Wir wünschen, dass beide so schnell wie möglich zur Verfügung stehen, wollen sie aber nicht verbrennen. Arjen und Franck sind Superstars, solche Spieler braucht jede Mannschaft der Welt. Auch wir brauchen sie."

Ohne jeden Zweifel.

Karlheinz Wild