Eishockey

Wild Wings nehmen Revanche - Münchner Blackout

DEL - 8. Spieltag

Wild Wings nehmen Revanche - Münchner Blackout

Treffen schon wieder aufeinander: Mannheim und die Wild Wings.

Treffen schon wieder aufeinander: Mannheim und die Wild Wings. imago images

Spitzenreiter Adler Mannheim hat in der neuen Saison der Deutschen Eishockey Liga erstmals verloren. Der zuvor in sechs Spielen ungeschlagene Spitzenreiter der Südgruppe unterlag am Dienstag den Schwenninger Wild Wings mit 1:3 (1:2, 0:0, 0:1) und hat dadurch den Ausbau der Tabellenführung verpasst. Die in dieser Spielzeit überraschend guten Schwenninger festigten dagegen mit dem fünften Saisonerfolg den dritten Platz.

Die Schwenninger Profis Tyson Spink (14. Minute), Andreas Thuresson (19.) und Jamie MacQueen (60.) trafen vor leeren Rängen in Mannheim für die Wild Wings. Für die Adler war lediglich Nationalspieler Markus Eisenschmid (18.) zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich.

DEL - Highlights by MagentaSport

Thuresson trifft kurios - und ebnet Schwenningen den Weg

alle Videos in der Übersicht

Augsburg vermiest Jacksons Jubiläum

Die Augsburger Panther haben das Jubiläumsspiel von Münchens Trainer Don Jackson vermiest. In seinem 900. Spiel als Coach in der Deutschen Eishockey Liga unterlag Jackson mit dem EHC Red Bull am Dienstag im Bayern-Derby mit 5:6 (2:1, 1:5, 2:0) und fiel in der Südgruppe auf Rang drei zurück. Augsburg feierte dagegen den zweiten Erfolg. Der 64 Jahre alte Jackson ist mit insgesamt acht Meistertiteln (5x mit den Eisbären Berlin und 3x mit München) der erfolgreichste Coach der DEL-Historie.

Dabei sah es für den Münchner Trainer und sein Team nach Toren durch Philip Gogulla (9. Minute) und Maximilian Daubner (13.) bei einem Gegentreffer von Adam Payerl (5.) noch bestens aus. Nach drei Augsburger Treffern innerhalb von 98 Sekunden durch Dennis Miller (29.), Andrew Leblanc (30.) und Daniel Kristo (31.) sowie einem weiteren Tor durch Leblanc (34.) stand es 5:2 für die Panther. Trevor Parkes (39.) konnte für München verkürzen, T.J. Trevelyan (39.) sorgte wieder für den Drei-Tore-Vorsprung. Zachary Redmond (43.) und Daryl Boyle (60.) markierten aus Münchner Sicht den 5:6-Endstand.

dpa

DEL - Highlights by MagentaSport

Augsburg gewinnt spektakuläres Derby in München

alle Videos in der Übersicht