2. Bundesliga

Wiesbadens Einspruch wird am 5. Dezember verhandelt

SVWW legte Protest gegen Spielwertung ein

Wiesbadens Einspruch wird am 5. Dezember verhandelt

Verfrühter Jubel: Wiesbadens Treffer von Manuel Schäffler zählte nicht.

Verfrühter Jubel: Wiesbadens Treffer von Manuel Schäffler zählte nicht. imago images

Am Donnerstag-Vormittag (5. Dezember 2019) wird der Fall vor dem DFB-Sportgericht mündlich verhandelt. Der SV Wehen Wiesbaden hatte Einspruch gegen die Wertung der 0:1-Niederlage in Dresden eingelegt.

Konkret geht es dem SVWW um eine Szene in der 26. Spielminute: Stürmer Manuel Schäffler hatte das vermeintliche 1:0 erzielt, doch der Treffer wurde nach dem Eingriff des Video-Assistenten (VAR) zurückgenommen, weil der Ball beim vorausgegangenen Dynamo-Angriff im Aus gelandet war. Die Hessen sehen darin "einen Widerspruch zum Geist der Regel".

- Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC St. Pauli FC St. Pauli
25
2
Jahn Regensburg Jahn Regensburg
22
3
FC Schalke 04 FC Schalke 04
22
Dynamo Dresden - Vereinsdaten
Dynamo Dresden

Gründungsdatum

12.04.1953

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

SV Wehen Wiesbaden - Vereinsdaten
SV Wehen Wiesbaden

Gründungsdatum

01.01.1926

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold

Die Aussichten auf einen Erfolg des Einspruchs gehen gegen Null, da kein tatsächlicher Regelverstoß vorlag.

kon