3. Liga
3. Liga Analyse
14:20 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Carstens
Wiesbaden

14:36 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Kamavuaka
Duisburg

15:01 - 46. Spielminute

Tor 0:1
Bouhaddouz
Rechtsschuss
Vorbereitung Krempicki
Duisburg

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Niemeyer
für Chato
Wiesbaden

15:13 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Brumme
für Ajani
Wiesbaden

15:21 - 66. Spielminute

Tor 0:2
Kamavuaka
Rechtsschuss
Vorbereitung Stoppelkamp
Duisburg

15:25 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Vermeij
für Bouhaddouz
Duisburg

15:25 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Bitter
für L.-J. Mickels
Duisburg

15:27 - 72. Spielminute

Tor 0:3
Stoppelkamp
Rechtsschuss
Vorbereitung Vermeij
Duisburg

15:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Lais
für Lankford
Wiesbaden

15:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Kuhn
für Walbrecht
Wiesbaden

15:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Guthörl
für Wurtz
Wiesbaden

15:38 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ademi
für Krempicki
Duisburg

15:42 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Fleckstein
für Ma. Frey
Duisburg

WIE

MSV

3. Liga

MSV Duisburg - SV Wehen Wiesbaden 0:3 | Bouhaddouz stellt die Weichen

Bouhaddouz leitet Sieg in der 46. Minute ein

Nach der Pause eiskalt: MSV gibt SVWW das Nachsehen

Platzierter Schuss Sekunden nach Wiederanpfiff: Aziz Bouhaddouz beim 1:0 für den MSV.

Platzierter Schuss Sekunden nach Wiederanpfiff: Aziz Bouhaddouz beim 1:0 für den MSV. imago images

SVW-Trainer Rüdiger Rehm musste nach dem 1:1 bei Hansa Rostock die verletzten Mrowca und Kempe sowie den rotgesperrten Stürmer Tietz ersetzen und brachte Startelf-Debütant Walbrecht, Ajani und den erfahrenen Wurtz. Duisburgs Coach Pavel Dotchev setzte nach dem 2:2 gegen Kaiserslautern auf Schmidt, Scepanik und Mickels für Gembalies, Bitter und Engin.

Wehen Wiesbaden erwischte den besseren Start und kam schnell zu gleich vier Ecken. Klare Torchancen ergaben sich aber nicht, und so langsam schaffte es der MSV, das Spielgeschehen häufiger in die Hälfte der Hausherren zu verlagern. In einem intensiven Duell kam Duisburg im weiteren Verlauf zu guten Gelegenheiten: Frey schoss aus 16 Metern freistehend klar drüber (34.), vier Minuten später scheiterte Krempicki nach Mickels-Flachpass ins Zentrum aus wenigen Metern am stark reagierenden Boss. Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

"Auf einmal lief die Maschinerie" - MSV gewinnt in Wiesbaden

alle Videos in der Übersicht

Blitzstart nach der Pause

Ein Start nach Maß für die Gäste stellte die Weichen. Bouhaddouz inszenierte den Treffer mit einem Tempodribbling, spielte Doppelpass mit Krempicki und vollendete flach und platziert im rechten Eck (46.). Die Zebras wollten danach nicht nur verteidigen, im Gegenteil: Stoppelkamp hatte schnell das 2:0 auf dem Fuß, wurde aber noch geblockt (50.). Vom SVWW, ohne den verletzten Chato nach der Pause, kam nicht viel. Ein Drehschuss von Wurtz war sichere Beute von Weinkauf (60.). Wenig später stellte Kamavuaka mit einem Abstauber dann tatsächlich auf 2:0 - Boss hatte Stoppelkamps Schuss nur zur Seite abklatschen können (66.).

3. Liga, 34. Spieltag

Tore und Karten

0:1 Bouhaddouz (46', Rechtsschuss, Krempicki)

0:2 Kamavuaka (66', Rechtsschuss, Stoppelkamp)

0:3 Stoppelkamp (72', Rechtsschuss, Vermeij)

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Boss3,5 - Lankford4,5 , Mockenhaupt5, Carstens4,5 , Chato3,5 - Walbrecht4 , Ajani4 , Medic4,5, G. Korte5,5, Malone5 - Wurtz5

MSV Duisburg
Duisburg

Weinkauf3 - Sauer3, D. Schmidt2,5, Sicker3, Scepanik3 - Kamavuaka3 , Ma. Frey3 , L.-J. Mickels4 , Krempicki2,5 , Stoppelkamp2,5 - Bouhaddouz2,5

Schiedsrichter-Team
Patrick Hanslbauer

Patrick Hanslbauer Altenberg

4
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Wiesbaden kam nicht mehr zurück ins Spiel. In der 72. Minute war die Messe dann endgültig gelesen, als Kapitän Stoppelkamp für den MSV nach Doppelpass mit Joker Vermeij ins kurze Eck traf. Bis zum Schluss hatten Dotchevs Duisburger das Geschehen voll im Griff und feierten am Ende einen wichtigen Auswärtsdreier.

Während der SV Wehen Wiesbaden unter der Woche im Landespokal-Halbfinale Hessens auf Regionalligist Gießen trifft, spielt der MSV Duisburg in einer nachgeholten Partie am Mittwochabend bei der SG Dynamo Dresden. Am nächsten Wochenende ist spielfrei, es steigt das Halbfinale im DFB-Pokal.

Die Trainer in der 3. Liga