3. Liga
3. Liga Analyse
19:06 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Hollerbach
Rechtsschuss
Vorbereitung Wurtz
Wiesbaden

19:32 - 31. Spielminute

Tor 2:0
Iredale
Linksschuss
Wiesbaden

19:38 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Wurtz
Wiesbaden

20:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Froese
für Wurtz
Wiesbaden

20:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Nollenberger
für Götz
Bayreuth

20:15 - 56. Spielminute

Tor 2:1
Steininger
Rechtsschuss
Vorbereitung Heinrich
Bayreuth

20:16 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Brumme
für Hollerbach
Wiesbaden

20:16 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Heußer
für E. Taffertshofer
Wiesbaden

20:19 - 61. Spielminute

Tor 3:1
Brumme
Linksschuss
Vorbereitung Heußer
Wiesbaden

20:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Maderer
für Zejnullahu
Bayreuth

20:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Fenninger
für Ziereis
Bayreuth

20:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
T. Weber
für Steininger
Bayreuth

20:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Najar
für Iredale
Wiesbaden

20:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Stockinger
für Andermatt
Bayreuth

20:44 - 85. Spielminute

Tor 4:1
Froese
Linksschuss
Vorbereitung Stritzel
Wiesbaden

20:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Fechner
für Goppel
Wiesbaden

WIE

BAY

3. Liga

Hollerbachs Lupfer leitet Wiesbadens ersten Saisonsieg ein

Bayreuth nicht mehr tor-, aber punktlos

Hollerbachs Lupfer leitet Wiesbadens ersten Saisonsieg ein

Benedict Hollerbach setzt nach seinem Lupfer zum 1.0 zum Jubellauf an.

Benedict Hollerbach setzt nach seinem Lupfer zum 1.0 zum Jubellauf an. IMAGO/Jan Huebner

Dem SV Wehen Wiesbaden drohte nach einem 1:1 gegen Dortmund II und einem 0:1 gegen Viktoria Köln ein Fehlstart in die Saison. Gegen den bislang tor- und punktlosen Aufsteiger aus Bayreuth begann die Partie aber nach Maß: Hollerbach überlupfte nach einem tollen Pass von Wurtz Keeper Kolbe sehenswert zum 1:0 (5.).

Nur wenig später hätte Ezeh bei eine Doppelchance per Kopf nachlegen können, Reinthaler vielleicht sogar müssen (17.), Kolbe parierte aber stark. 

Benedict Hollerbach (SV Wehen Wiesbaden) trifft Bayreuths Torwart Sebastian Kolbe (SpVgg Bayreuth).

Hollerbach sehenswert per Lupfer, SVWW-Joker stechen: Bayreuth weiter punktlos

alle Videos in der Übersicht

Bayreuth offensiv meist harmlos

Defensiv war der SVWW auch ohne den Gelb-Rot-gesperrten Mrowca (für ihn spielte Reinthaler) kaum gefordert, zu harmlos waren die Angriffsbemühungen der Bayreuther. Obwohl die SpVgg mit Ziereis anstelle von Nollenberger ihren besten Torschützen der vergangenen Saison von Beginn an auf dem Platz hatte, gelang offensiv fast nichts. Bis auf einen abgefälschten Schuss von Steininger flog nichts Gefährliches Richtung Wiesbadener Tor (35.).

Iredale erhöht

Der Aufsteiger, bei dem im Vergleich zum 0:1 beim SC Freiburg II außerdem noch Götz und Zejnullahu für die angeschlagenen Hemmerich und Groiß spielten, war vielmehr in der Defensive gefordert, denn der SVWW spielte weiter nach vorne und legte durch Iredale nach 31. Minuten nach.

3. Liga, 3. Spieltag

Spieler des Spiels

John Iredale Sturm

2,5
Tore und Karten

1:0 Hollerbach (5')

2:0 Iredale (31')

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Stritzel4 - Reinthaler3,5, Carstens3, Gürleyen3 - Goppel3,5 , Jacobsen3,5, E. Taffertshofer4 , Ezeh4, Wurtz3 , Hollerbach2,5 - Iredale2,5

SpVgg Bayreuth
Bayreuth

Kolbe4 - Götz4 , F. Weber4, E. Schwarz4, Lippert4,5 - Kirsch4, Andermatt3,5 , Steininger3,5 , Zejnullahu4,5 , Heinrich4,5 - Ziereis4

Schiedsrichter-Team

Timo Gansloweit Dortmund

2,5
Spielinfo
Stadion Brita-Arena
Zuschauer 2.033

Der Angreifer hätte vor der Pause gar den Doppelpack schnüren können, kam aber nach starkem Pass von Jacobsen vor dem Tor im Laufduell mit Schwarz ins Straucheln und lupfte nur neben das Gehäuse (45.+2).

Auch nach Wiederbeginn ließ der Angreifer aus, diesmal fast schon fahrlässig (51.).

Bayreuth nicht mehr torlos

Im zweiten Durchgang präsentierte sich Bayreuth nach der Hereinnahme von Nollenberger etwas aktiver und schob weiter in die Wiesbadener Hälfte hinein. Dennoch fiel der Anschlusstreffer - und der erste Saisontreffer - etwas aus dem Nichts. Steiningers Abschluss nach einer Heinrich-Ecke war zudem mehrfach abgefälscht (56.).

SVWW-Joker stechen

Wiesbadens nach dem Treffer eingewechselte Joker antworteten aber sofort. Nach Heußers Steilpass stoppte Brumme erst noch ein und nagelte dann die Kugel vom Strafraum ins rechte Eck zum 3:1 (61.).

Der erneute Rückschlag hinterließ bei Bayreuth Spuren. Zwar gab sich der Aufsteiger nicht auf, Trainer Thomas Kleine brachte unter anderem mit Maderer den nächsten Stürmer (66.), richtig gefährlich wurde es aber schlicht zu selten.

Torhüter Stritzel legt vor, Froese vollendet.

Defensiv fehlte zudem immer wieder die Konzentration und so fiel in der Schlussphase noch der 1:4-Endstand. Nach einem langen Schlag von Keeper Stritzel verschätzte sich Weber, der eingewechselte Froese vollendete ins kurze Eck (85.).

Mit dem hochverdienten Heimsieg hat der SVWW, der auch einige Chancen liegen ließ, den Fehlstart abgewendet. Bayreuth ist zwar nicht mehr torlos, wartet aber weiter auf die ersten Punkte in der 3. Liga.

Am Sonntag (14 Uhr) gastiert der SV Wehen Wiesbaden beim FC Erzgebirge Aue. Bayreuth nimmt schon schon am Samstag (14 Uhr) den nächsten Anlauf zu punkten. Zu Gast ist dann der VfL Osnabrück.