2. Bundesliga

Wiedersehen mit Walter: HSV holt Benes aus Gladbach

Mittelfeldspieler verlässt die Borussen nach sechs Jahren

Wiedersehen mit Walter: HSV holt Benes aus Gladbach

Soll dem HSV beim Aufstieg helfen: Laszlo Benes.

Soll dem HSV beim Aufstieg helfen: Laszlo Benes. IMAGO/Jan Huebner

Rechtzeitig bevor sich der HSV Richtung Trainingslager aufmachte, wurde der Transfer offiziell verkündet. Benes wird das Team von Trainer Tim Walter im Mittelfeldzentrum verstärken. Der 24-jährige Slowake unterschrieb an der Elbe einen Vertrag bis 2026.

Der Mittelfeldspieler passe laut Jonas Boldt "vollumfänglich zu dem Hamburger Weg und der Transferstrategie": "Trotz seines jungen Alters hat er schon viele Erfahrungen gesammelt, seine angeschobene Entwicklung wollen wir nun gemeinsam weiter vorantreiben", so der Sportvorstand der Hamburger, der vor allem die "technischen und strategischen Fähigkeiten" des Neuzugangs hervorhob.

Ein Vorteil bei der Integration des 24-Jährigen ist sicherlich die gemeinsame Vergangenheit mit Walter: Der Linksfuß war 2019 leihweise unter dem aktuellen HSV-Coach für Holstein Kiel aktiv. "Er hat eine ganz eigene Spielidee und genau diese Art Fußball spielen zu lassen, macht unheimlich viel Spaß und passt sehr gut zu mir", wird der Slowake in der Vereinsmitteilung zitiert.

Benes hat auch in der abgelaufenen Spielzeit bei den Borussen nicht den Durchbruch in der Bundesliga geschafft, kam lediglich auf 13 Einsätze und durfte keinen davon über die volle Distanz bestreiten. Bereits 2016 wurde der Slowake von Gladbach verpflichtet, zwischenzeitlich war er neben Holstein Kiel auch an den FC Augsburg verliehen. Jetzt folgt der Neuanfang in Hamburg.

tru

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest