2. Bundesliga

Wieder Sorgen um Demirbays Knie

Kaiserslautern: Schupp gibt den Mahner

Wieder Sorgen um Demirbays Knie

Das Kreuz mit dem Knie: Kaiserslauterns Kerem Demirbay bereitet weiter Sorgen.

Das Kreuz mit dem Knie: Kaiserslauterns Kerem Demirbay bereitet weiter Sorgen. picture alliance

Der April zeigte sich von seiner schönsten Seite. Temperaturen um die 20 Grad Celsius, Sonnenschein, blauer Himmel - so lässt es sich leben als Fußballprofi. Diese perfekten äußeren Bedingungen fanden die FCK-Spieler auch am Donnerstag beim Training vor, noch abgerundet von dem erst vor einigen Wochen neu verlegten Rasenteppich, der keine Wünsche offen ließ. Über so eine exzellente Arbeitsgrundlage verfügen direkt nach dem Winter nur ganz wenige Klubs im deutschen Profifußball. Dominique Heintz freut sich sehr darüber, erachtet die Qualität des Grüns aber auch als notwendig: "So einen Rasen brauchen wir für unser Passspiel." Diese Komponente des Spiels, ein Steckenpferd von Runjaic, wurde auch am Donnerstag wieder auf engem Raum und in wechselnden Übungen eifrig gefestigt.

20 Mann, darunter Stammtorwart Tobias Sippel und U23-Keeper Raphael Sallinger, waren diesmal am Ball und lieferten den zahlreichen Trainingskiebitzen am Ende noch ein intensives Zehn-gegen-zehn. Simon Zoller, in der Liga seit seiner Rückkehr im Winter noch ohne Treffer, netzte ebenso ein wie Geburtstagskind Alexander Ring, der 24 Jahre alt wurde.

1. FC Kaiserslautern - Die letzten Spiele
Hansa Rostock Rostock (A)
2
:
1
SV Meppen Meppen (H)
2
:
2
Spielersteckbrief Heintz
Heintz

Heintz Dominique

Spielersteckbrief M. Müller
M. Müller

Müller Marius

Spielersteckbrief Demirbay
Demirbay

Demirbay Kerem

2. Bundesliga - 28. Spieltag
2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04
55
2
1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern
50
3
SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98
49

Demirbay und Müller müssen passen

Einige Akteure aus dem Profikader fehlten hingegen auf dem Trainingsplatz am Donnerstag. Neben den Langzeitverletzten Marcel Gaus (Reha nach Oberschenkel-OP) und Ruben Jenssen (Ermüdungsbruch im Mittelfuß) mussten auch Kerem Demirbay und Marius Müller passen. Demirbay brach bereits die Übungseinheit am Mittwoch wegen Knieproblemen ab. Laut Sportdirektor Markus Schupp sei erneut Flüssigkeit ins Knie gelaufen. Zeitnahe Untersuchungen sollen Aufklärung über die Blessur bringen. Ob der Kreativspieler am Montag in Düsseldorf zur Verfügung steht, ist also aktuell fraglich. Ersatzkeeper Müller pausierte derweil wegen einer Prellung am Unterschenkel, soll aber am Freitag oder Samstag wieder ins Teamtraining einsteigen.

Schupp gibt den Mahner

Vor der Partie bei Fortuna Düsseldorf ist Schupp "guter Hoffnung, weil wir uns in einer guten Entwicklung befinden". Der Sportdirektor mahnt jedoch zugleich: "Wir wissen aber auch, dass nicht alles von selbst läuft. Düsseldorf wird nach dem 0:4 bei St. Pauli sehr motiviert sein, dieses Resultat vergessen zu machen." Wenn der FCK jedoch weiter so spielt wie das pfälzische Wetter, wird es die Fortuna schwer haben.

Carsten Schröter