Bundesliga

Bayer Leverkusen holt Santiago Arias auf Leihbasis

Rechtsverteidiger kommt von Atletico Madrid

"Wichtig für die Statik": Bayer holt Arias auf Leihbasis

Santiago Arias läuft ab sofort im Dress von Bayer 04 Leverkusen auf.

Vorfreude auf Deutschland: Santiago Arias läuft ab sofort für Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga auf. imago images

"Mit Santiago Arias haben wir einen sehr erfahrenen Spieler verpflichtet, der uns schnell weiterhelfen wird", erklärte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler in einer ersten offiziellen Verlautbarung am Donnerstagabend. Wegen der hohen Belastung in den vielen bevorstehenden englischen Wochen sei der Transfer "wichtig für die Statik unserer Mannschaft" gewesen, so Völler weiter. Sportdirektor Simon Rolfes sieht in dem Kolumbianer einen Spieler, "der sich in einem europäischen Top-Klub bewiesen hat. Die Qualität der spanischen Liga ist bekannt", so Rolfes, der Arias aufgrund seiner fußballerischen Fähigkeiten und seiner Mentalität als künftigen Eckpfeiler im Team der Rheinländer erwartet. Trainer Peter Bosz erhält in jedem Fall einen schnellen und aggressiven Mann, der im Aufbau sicher agiert. Unter Diego Simeone trat er bei den Colchoneros offensiv jedoch nur selten effektiv in Erscheinung. Zuvor in Eindhoven trieb er das Spiel häufig an, zeigte bei seinen Flanken jedoch ab und an Luft nach oben.

Arias, der bereits 53 Länderspiele für Kolumbien bestritten hat und in Leverkusen die Trikotnummer 2 erhält, kommt auf Leihbasis. Zudem greift eine verpflichtende Kaufoption nach zehn Einsätzen. Das mit Atletico Madrid ausgetüftelte Paket aus Leihgebühr und Ablöse soll sich zwischen zehn und zwölf Millionen Euro bewegen.

mag/aho

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten