Handball

Handball: HSG Wetzlar holt Kreisläufer Felix Danner aus Melsungen

Nächste Personalentscheidung bei der HSG

Wetzlar holt Ex-Nationalspieler Danner aus Melsungen

Er verlässt die MT im Sommer gen Wetzlar: Felix Danner (#17, im Gespräch mit Julius Kühn).

Er verlässt die MT im Sommer gen Wetzlar: Felix Danner (#17, im Gespräch mit Julius Kühn). imago images

Der 35 Jahre alte Kreisläufer, der seit 2009 für Melsungen spielt, wechselt im Sommer zu den Mittelhessen und unterschrieb bei der HSG einen Einjahresvertrag. Dies teilte Wetzlar am Mittwoch mit.

"Felix kennt die Handball-Bundesliga seit über einem Jahrzehnt, konnte Spiele für den DHB und auf europäischer Bühne bestreiten, also auf absolutem Topniveau", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp zur Verpflichtung. Danner wird in Wetzlar zusammen mit Adam Nyfjäll, einem weiteren Neuzugang, und Patrick Gempp künftig das Kreisläufer-Trio bilden.

Danner, der auch in Wetzlar die Rückennummer 17 tragen wird, freut sich auf die Aufgabe: "Der Klub ist professionell geführt und ich bin Hessen mittlerweile sehr verbunden. Meine zwei Kinder sind hier geboren und wir fühlen uns sehr wohl. Die HSG Wetzlar hat mir die Möglichkeit gegeben, die Interessen Familie und Leistungssport zu vereinen. Diese Gesamtpaket hat mich überzeugt. Dazu hat sich die HSG in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und ich bin mir sicher, dass dies im sportlichen Bereich unter dem neuen Trainer Benjamin Matschke fortgeführt wird."

"Das war einfach geil - genau wie die Hessenderbys dort"

Besondere Emotionen ruft bei Danner die neue Spielstätte hervor. "Mit der Nationalmannschaft durfte ich schonmal erleben, wie es ist, wenn man in der Rittal Arena vor Heimpublikum spielt. Das war einfach geil - genau wie die Hessenderbys dort. Ich freue mich schon auf die tolle Stimmung und darauf, Siege mit den Fans zu feiern."

msc

Diese Neuzugänge stehen für 2021/22 schon fest