Int. Fußball

West Brom steigt auf: Die Entscheidungen in der Championship

Barnsley jubelt trotz Platz 22

West Brom steigt auf, Nottingham verliert alles: Die Entscheidungen in der Championship

West Brom; Nottingham; Barnsley

Die Emotionen könnten unterschiedlicher kaum sein: Während Barnsley (re.) und West Brom (li.) feiern, ist Nottingham (Mitte) am Boden. imago images

Aufatmen bei Dortmunds Neuzugang Jude Bellingham: Der Youngster durfte in seinem letzten Spiel für Birmingham City über 75 Minuten ran, seine Blauen verloren zwar daheim mit 1:3 gegen Derby County, doch feierten am Ende dennoch den Klassenerhalt.

Barnsley unter dem Strich - und trotzdem so gut wie gerettet

Jubelbilder waren auch im Griffin Park zu sehen, dabei steht der FC Barnsley trotz des 2:1-Erfolgs beim FC Brentford noch unter dem Strich und ist eigentlich abgestiegen. Doch im Tabellenkeller stehen noch einige Entscheidungen am grünen Tisch aus, vor allem Wigan Athletic hat dabei schlechte Karten: Die aus undurchsichtigen Gründen insolventen Latics haben Einspruch gegen den obligatorischen Zwölf-Punkte-Abzug eingelegt; die Chance auf Erfolg ist überschaubar, Wigan wäre, sollte es bei der Strafe bleiben, mit dann 47 Zählern Vorletzter.

Weil auch gegen Sheffield Wednesday (17., 56 Punkte) und Derby County (10., 64 Punkte) noch zwei unabhängige Verfahren wegen der Umstände ihrer Stadionverkäufe laufen, bei denen es theoretisch zu Punktabzügen kommen könnte, können sich auch die beiden sportlich schwächsten Vereine Charlton Athletic (23., 48 Punkte) und Hull City (24., 45 Punkte) noch Hoffnung auf einen Klassenerhalt am Grünen Tisch machen. Die Ergebnisse der drei Verfahren werden erst in den kommenden Tagen erwartet.

Sicher gerettet ist hingegen bereits Aufsteiger Luton Town, der die Blackburn Rovers mit 3:2 bezwang und sich damit über den Strich katapultierte.

Hier geht es zur Abschlusstabelle der Championship

Brentford nutzt den Patzer nicht - West Brom steigt auf

Eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle fand auch im oberen Tabellendrittel statt: Obwohl West Bromwich Albion beim 2:2 gegen QPR zum vierten Mal in Folge sieglos blieb, stehen die Baggies als zweiter Aufsteiger hinter Leeds United fest.

Weder der FC Brentford (1:2 gegen den FC Barnsley) noch der FC Fulham (1:1 gegen Wigan Athletic) konnten den Patzer der Konkurrenz ausnutzen, beide Teams spielen aber noch in den Play-offs um den letzten Premier-League-Platz.

Nottingham scheitert unfassbar knapp

Denkbar knapp aus den Play-off-Rängen verabschiedet hat sich dagegen Nottingham Forest. Am Ende steht Swansea (+9) um einen Treffer besser da als die Roten (+8). Und das nur, weil Nottingham deutlich gegen Stoke City verlor (1:4) und Swansea sein Spiel deutlich für sich entschied (4:1 in Reading).

Spiel um 200 Millionen steigt am 4. August

Bereits am kommenden Sonntag geht es für Platz 3-6 in den Play-offs um das letzte Ticket zur Premier League: Swansea City trifft zum Auftakt (19.30 Uhr, LIVE! bei kicker) auf den FC Brentford. Tags darauf tritt der FC Fulham um 20.45 Uhr bei Cardiff City an. Das Play-off-Finale, bei dem regelmäßig an die 200 Millionen Euro auf dem Spiel stehen, steigt am 4. August in Wembley.

dos

Internationale Top-Transfers des Sommers