Premier League
Premier League Spielbericht
19:05 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Werner
Chelsea

19:11 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Christensen
Chelsea

19:13 - 43. Spielminute

Tor 0:1
Werner

Chelsea

19:55 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Benrahma
für Pablo Fornals
West Ham

19:55 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Lanzini
für Noble
West Ham

20:00 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Ziyech
für Pulisic
Chelsea

20:07 - 81. Spielminute

Rote Karte (West Ham)
Balbuena
West Ham

20:09 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Johnson
für Fredericks
West Ham

20:12 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
James
für Azpilicueta
Chelsea

20:13 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Abraham
für Werner
Chelsea

20:19 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
E. Mendy
Chelsea

20:21 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Kanté
Chelsea

HAM

CHE

Premier League

Werners Treffer bringt Chelsea auf Champions-League-Kurs

Balbuena sieht Rot

Werners Treffer bringt Chelsea auf Champions-League-Kurs

Jubel über das spätere Siegtor: Timo Werner.

Jubel über das spätere Siegtor: Timo Werner. imago images

Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen Brighton & Hove Albion tauschte Thomas Tuchel kräftig durch. Unter anderem startete Werner anstelle von Havertz.

Frühe Drangphase der Blues

Und der ehemalige Leipziger sorgte von Beginn an für Wirbel. Eine frühe Chance setzte der Nationalspieler über das Gehäuse der Hammers (4.). Chelsea blieb jedoch am Drücker, spielte sich in der Hälfte West Hams fest und testete mit Mount und Pulisic West Hams gut aufgelegten Schlussmann Fabianski (10., 15.).

Spielersteckbrief Werner
Werner

Werner Timo

Trainersteckbrief Tuchel
Tuchel

Tuchel Thomas

In der Folge ließ sich der Gastgeber immer weiter in die eigene Hälfte absinken und konzentrierte sich hauptsächlich auf die Defensiv-Arbeit. Die Blues hatten zwar nach knapp 25 Minuten fast 80 Prozent (!) Ballbesitz, bissen sich aber immer wieder die Zähne an der stabilen Abwehr des Stadtrivalens aus.

Nach 43 Minuten wurde der Bann aber dann doch gebrochen: Eine punktgenaue Hereingabe von Chilwell vollendete Werner, nachdem er die Chance selbst einleitete, zur Pausenführung.

Werners Fehlschuss

Der zweite Durchgang startete mit aktiveren und mutigeren Hammers, die erste Chance gehörte aber trotzdem den Gästen - und was für eine. Einen Weitschuss von Mount ließ Fabianski vor die Füße von Werner klatschen, der den Ball nur noch ins leere Tor hätte schieben müssen, aber aus kurzer Distanz rechts am verwaisten Gehäuse vorbeischoss (55.).

Auch West Ham erspielte sich die ersten eigenen Chancen in der Partie, unter anderem wurde der formstarke Lingard aktiver und verpasste nur knapp den Ausgleich (59., 61.). Doch immer wieder forderten Mount mit einem Weitschuss (63.) und Werner im Strafraum (67.) Fabianski, der sein Team aber weiterhin im Spiel hielt.

Offensiv blieben die Hammers aber zu blass - und schwächten sich knapp zehn Minuten vor Schlusspfiff selbst. Balbuena sah nach VAR-Überprüfung für einen Tritt an Chilwell die Rote Karte (81.). Kurz vorm Schlusspfiff hatte der eingewechselte Abraham die Chance auf das 2:0, köpfte den Ball aber aus nur einem Meter über das leere Tor (90.+6.). Nichtsdestotrotz blieb es beim 1:0, mit dem sich Chelsea drei Punkte vom Stadtrivalen absetzen kann und Rang vier festigt.

Tore und Karten

0:1 Werner (43')

West Ham United
West Ham

Fabianski - Balbuena , Ogbonna, Diop - Coufal, Noble , Soucek, Fredericks , Pablo Fornals - Bowen, Lingard

FC Chelsea
Chelsea

E. Mendy - Christensen , Thiago Silva, Rüdiger - Azpilicueta , Kanté , Jorginho, Chilwell, Mount, Pulisic - Werner

Schiedsrichter-Team

Christopher Kavanagh England

Spielinfo

Stadion

London Stadium (Olympic Stadium)

West Ham ist am 3. Mai (21.15 Uhr) bei Burnley gefordert. Für Tuchels Chelsea steht am Dienstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) das Champions-League-Halbfinale bei Real Madrid an.