Bundesliga

Werder Bremens Wunschkandidat: Niklas Moisander hofft auf Davy Klaassen vom FC Everton

Bremen will den Niederländer

Werders Wunschkandidat: Moisander hofft auf Klaassen

Nur sieben Premier-League-Einsätze für Everton: Davy Klaassen.

Nur sieben Premier-League-Einsätze für Everton: Davy Klaassen. picture alliance

Dass Chefcoach Florian Kohfeldt am Dienstagvormittag das Training sausen ließ, um sich mit Klaassen zu treffen und persönliche Überzeugungsarbeit zu leisten, ist mehr als eine vage Vermutung. Verteidiger Niklas Moisander äußert sich unterdessen schon ganz offen über seinen ehemaligen Mitspieler bei Ajax Amsterdam.

Bei ihm erkundigt hätten sich Manager Frank Baumann und Kohfeldt über Klaassen zwar nicht, erklärt Moisander im Interview mit dem kicker. Eine klare Empfehlung gibt er trotzdem ab: "Ich hoffe, dass Davy kommt. Er ist ein sehr guter Spieler für die Acht, der gut in unser System passen könnte."

Spielersteckbrief Klaassen
Klaassen

Klaassen Davy

Spielersteckbrief Moisander
Moisander

Moisander Niklas

Die rund 15 Millionen Euro wären wohl zu stemmen

Darüber sind sich bei Werder offenbar alle einig. Klaassen wäre genau der "kreative Stratege", den sich Kohfeldt als Nachfolger für die Planstelle des nach Dortmund verkauften Thomas Delaney wünscht. Die kolportierte Ablöse in Höhe von rund 15 Millionen Euro wäre zwar ein Kraftakt für Werder, aber wohl zu stemmen.

Den aktuellen Anzeichen nach geht es vor allem darum, den 25-jährigen Klaassen vom Schritt in die Bundesliga zu überzeugen, nachdem sich das Ajax-Eigengewächs in der Premier League nicht durchsetzen konnte und dem Vernehmen nach grundsätzlich eher in Richtung spanische Liga tendiert. Beraten wird Klaassen übrigens vom früheren Bayern-Profi Sören Lerby und dessen Firma Essel Sports Management, die auch Moisander zu ihren Klienten zählt.

Das große Interview mit Moisander lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe des kicker.

Thiemo Müller

Hummels wieder vorne - aber nicht Weltklasse